Andrej Bagar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Büste Andrej Bagars

Andrej Bagar (* 20. Oktober 1900 in Trentschin-Teplitz, heute Trenčianske Teplice, Österreich-Ungarn; † 31. Juli 1966 in Bratislava) war ein slowakischer Schauspieler, Regisseur und Pädagoge.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bagar wirkte in diversen Filmen mit und war Mitglied des Slowakischen Nationaltheaters. Er beteiligte sich während des Zweiten Weltkriegs am Slowakischen Nationalaufstand und war Gründer eines Fronttheaters.

Er wurde mit dem Staatspreis der ČSSR, dem Orden der Republik, dem Orden der Arbeit und als Nationalkünstler ausgezeichnet. Nach ihm ist der Andrej-Bagar-Preis benannt. In Neutra trägt das Andrej-Bagar-Theater seinen Namen.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Milan Rastislav Štefánik, 1935
  • Jánošík , 1936 (deutsch: Liebe, Freiheit und Verrat, 1936)
  • Vzdušné torpédo 48, 1937
  • Zborov, 1938
  • Matčina zpověď, 1938
  • Neporažená armáda, 1938
  • Varúj...!, 1947 (deutsch: Lockende Ferne, 1947)
  • Ves v pohraničí, Drama, 1948
  • Čertova stěna, Komödie, 1949
  • Boj sa skonči zajtra, 1951 (deutsch: Dem Morgen entgegen, 1951)
  • Nad námi svítá, 1953 (deutsch: Über uns tagt es, 1953)
  • Nástup, Drama, 1953
  • Dřevená dědina, Drama, 1955
  • Zemianska česť, 1958
  • Mladé letá, Drama, Fernsehfilm, 1962
  • Jánošík, 1963
  • Úplně vyřízený chlap, 1965

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bagar, Andrej. In: Taschenlexikon ČSSR. 2., neubearbeitete Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig 1983, ISBN 3-323-00047-1, S. 12 f.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Andrej Bagar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien