Andrej Blatnik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andrej Blatnik in Indien, 2010

Andrej Blatnik (geb. 22. Mai 1963) ist ein slowenischer SchriftstellerJournalist und Hochschullehrer

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blatnik studierte Amerikanische Literatur an der Universität Ljubljana. Blatnik spielte zunächst als Bassist in einer Punkband; im Alter von 20 Jahren veröffentlichte er seinen ersten Band mit Erzählungen (Šopki za Adama venijo), für den er 1984 den Zlata ptica-Preis erhielt. Heute arbeitet er als Verlagslektor im renommierten Laibacher Verlag Cankarjeva založba und unterrichtet Kreatives Schreiben. Von 2007 bis 2015 war er Vorsitzender der Jury für den internationalen Vilenica-Literaturpreis[1]. Bisher erschienen sind zwei Romane, drei Erzählbände, zahlreiche Stücke für den Rundfunk sowie Essays. Seine Kurzgeschichten wurden bisher in rund 30 Sprachen übersetzt; über 25 Bücher erschienen in anderen Staaten als Slowenien. Aus dem amerikanischen Englisch übersetzte er Werke von Anaïs Nin, Stephen King, Sylvia Plath und Paul Bowles ins Slowenische.[2]

Er gilt als einer der bekanntesten slowenischen Autoren der jüngeren Generation.

Buchveröffentlichungen in deutscher Sprache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Gesetz der Leere. Erzählungen. Wien/Bozen: Folio-Verlag, 2001. ISBN 978-3-85256-187-5. (slow. Zakon želje. Študentska založba: Ljubljana 2000.)
  • Der Tag, an dem Tito starb und andere Erzählungen. Wien/Bozen: Folio-Verlag, 2005. ISBN 978-3-85256-298-8. (slow. Menjave kož. Emonica: Ljubljana 1990.)
  • Ändere mich. Roman. Wien/Bozen: Folio-Verlag, 2009. ISBN 978-3-85256-494-4. (slow. Spremeni me. Založba Litera: Maribor 2008.)

Alle Werke wurden von Klaus Detlef Olof ins Deutsche übersetzt.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. O Vilenici. Društvo slovenskih pisateljev, abgerufen am 12. Oktober 2017 (slo).
  2. Andrej Blatnik: Knjige in objave. Abgerufen am 12. Oktober 2017 (slo).
  3. a b Društvo slovenskih pisateljev: Andrej Blatnik. Abgerufen am 12. Oktober 2017 (englisch).
  4. Imenski seznam Župančičevih nagrajencev 1965 - 2016. Mestna občina Ljubljana (Stadtgemeinde Laibach), abgerufen am 12. Oktober 2017 (slo).
  5. Dnevnik: Kresnik: Kdo bo letos razglašen za avtorja najboljšega romana? Abgerufen am 12. Oktober 2017 (slo).