Andrej Dynko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kyrillisch (Weißrussisch)
Андрэй Дынько
Łacinka: Andrej Dyńko
Transl.: Andrėj Dyn'ko
Transkr.: Andrej Dynko

Andrej Dynko (weißruss. Андрэй Дынько; * 1974 in Brest) ist ein weißrussischer Journalist.

Von 1997 bis 2000 war Dynko Hochschullehrer an der Belarussischen Staatlichen Universität. 1999 wurde er Mitarbeiter und ein Jahr später Chefredakteur der ältesten Zeitung Weißrusslands, der Nascha Niwa. Von 2002 bis 2004 war Dynko Vize-Präsident des weißrussischen PEN-Zentrums.

2003 wurde Andrej Dynko als erster Nicht-Tscheche von Václav Havel für seine Arbeit mit dem internationalen Bürgerpreis Hanna Ellenbogen ausgezeichnet.