Andrew McCabe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andrew McCabe (2011)

Andrew George McCabe (* 18. März 1968[1]) ist ein US-amerikanischer Jurist. Er war von 1. Februar 2016 bis zum 29. Januar 2018 stellvertretender FBI-Direktor.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

McCabe begann seine Geheimdienst-Arbeit in einer Außenstelle des FBI[2] in einem SWAT-Team.[3] 2003 arbeitete er in der Aufsicht einer eurasischen Task Force und erhielt später Management-Positionen in der FBI Counterterrorism Division,[2] im FBI National Security Branch[4] sowie im FBI’s Washington Field Office.[5]

Am 1. Februar 2016, knapp ein Jahr vor dem Ende der Regierung Obama, wurde McCabe stellvertretender FBI-Direktor. Dazu wurde er von James B. Comey berufen.[6] Nach der Entlassung Comeys wurde McCabe am 9. Mai 2017 qua Amt kommissarischer Direktor[7], bis Trump am 2. August 2017 die Leitung des FBI Christopher Wray übertrug.

Am 29. Januar 2018 trat Andrew McCabe vom Posten des stellvertretenden Direktors zurück und wurde beurlaubt.[8] Seinen Pensionsanspruch hätte McCabe mit Vollendung des 50. Lebensjahres am 18. März erreicht.[9] Justizminister Jeff Sessions entließ McCabe zwei Tage vor seiner Pensionierung, am späten Abend des 16. März.[1] Zuvor war er „wegen Weitergabe von internen Informationen“ bereits zum einfachen Agenten degradiert worden.[10][11] McCabe wurde zudem vorgeworfen, er habe die Weitergabe vertraulicher Informationen bei Befragungen, auch unter Eid, abgestritten.[12]

Nach der Kündigung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

US-Präsident Trump twitterte, die Kündigung sei „great day for democracy“, „ein großer Tag für die Demokratie“. Der ehemalige Central Intelligence Agency (CIA)-Direktor und bekannter Trump-Kritiker John O. Brennan antwortete per Twitter :[13]

„When the full extent of your venality, moral turpitude, and political corruption becomes known, you will take your rightful place as a disgraced demagogue in the dustbin of history. You may scapegoat Andy McCabe, but you will not destroy America...America will triumph over you.“
(„Wenn das volle Ausmaß Deiner Bestechlichkeit, moralischen Verkommenheit und politischen Korruption bekannt wird, wirst Du deinen rechtmäßigen Platz als beschämter Demagoge im Mülleimer der Geschichte einnehmen. Du magst Andy McCabe zum Sündenbock machen, aber Du wirst Amerika nicht zerstören ... Amerika wird über Dich triumphieren“).

Der demokratische US-Abgeordnete Bill Pascrell twitterte unter anderem: „Every day they vandalize our democracy and harm our institutions, and @HouseGOP does nothing.“ („Jeden Tag verwüsten sie unsere Demokratie und schädigen unsere Institutionen, und @HouseGOP [twitter-Adresse der US-Republikaner im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten] tut nichts“).[14] McCabe gab einige Erklärungen ab.[15]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

McCabe lebt mit seiner Frau Jill in Virginia und ist Vater von zwei Kindern.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]