Andy Delort

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andy Delort
Delort.jpg
Delort im Trikot des SM Caen
Personalia
Geburtstag 9. Oktober 1991
Geburtsort SèteFrankreich
Größe 1,82 m
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1997–1999 FC Sète
1999–2000 Pointe Courte AC Sète
2000–2002 FC Sète
2002–2003 Pointe Courte AC Sète
2003–2008 FC Sète
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2009 AC Ajaccio
2009–2010 Olympique Nîmes 3 0(0)
2012–2013 AC Ajaccio 47 0(5)
2012 → FC Metz (Leihe) 13 0(1)
2013–2014 FC Tours 38 (24)
2014–2015 Wigan Athletic 11 0(0)
2015 → FC Tours (Leihe) 14 0(2)
2015–2016 SM Caen 36 (12)
2016– UANL Tigres 12 0(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2011 Frankreich U-20 1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 29. Dezember 2016

Andy Delort (* 9. Oktober 1991 in Sète) ist ein französischer Fußballspieler auf der Position eines Stürmers.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Kindheit und Jugend verbrachte Delort wechselweise bei seinen Heimatvereinen FC Sète und Pointe Courte AC Sète.

2008 erhielt er seinen ersten Profivertrag beim AC Ajaccio, bei dem er in zwei Abschnitten bis zum Sommer 2013 unter Vertrag stand. Nach einer erfolgreichen Zweitliga-Saison 2013/14 beim FC Tours, in der er Torschützenkönig war, wurde Delort im Sommer 2014 von Wigan Athletic verpflichtet. Wegen fortbestehenden Unstimmigkeiten zwischen dem abgebenden und dem übernehmenden Verein kehrte Delort schließlich für den Rest der Saison zum FC Tours zurück[1] und wurde für die Saison 2015/16 vom französischen Erstligisten SM Caen verpflichtet.

Im Sommer 2016 folgte er seinem Landsmann André-Pierre Gignac nach Mexiko, wo beide zusammen mit den UANL Tigres die mexikanische Fußballmeisterschaft der Apertura 2016 gewannen.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 17. Mai 2011 kam Delort in einem Testspiel gegen die gleichaltrige Auswahl der Vereinigten Staaten (3:3) zu seinem einzigen Einsatz für die französische U-20-Nationalmannschaft.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Forget Wigan: What Andy Delort did next (englisch; Artikel vom 5. August 2015)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]