Angelika Kopečný

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Angelika Kopecný)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Angelika Kopečný (* 20. August 1949 in Berlin) ist eine deutsche Soziologin, Psychotherapeutin und Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angelika Kopečný wurde 1949 in Berlin geboren.[1] Nach dem Studium (Osteuropäische Geschichte, Philosophie, Soziologie und Psychologie) ging sie mit ihrem Sohn auf Reisen und lebte für einige Jahre in Irland und London. Im Jahr 1984 zog Angelika Kopečný schließlich an Ihren Geburtsort Berlin zurück und wurde dort endgültig sesshaft. Um den Lebensunterhalt für sich und ihre beiden Söhne zu verdienen, übte sie die unterschiedlichsten Berufe aus.[2] Seit 2004 ist sie in eigener Praxis für Psychotherapie tätig.[3] Sie veröffentlichte mehrere Romane, Kurzgeschichten und Sachbücher.[4]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Auf der Suche nach dem Ultramarin (edition terra incognita, 2011)
  • Swing in blue (edition terra incognita, 2004)
  • Unter dem Eis (Oberbaum Verlag, 2000)
  • ÜberLebensGeschichten : Bewältigungsstrategien von Folterüberlebenden im sozialen und kulturellen Kontext (IKO Verlag, 1999)
  • Abschied vom Wolkenkuckucksheim (Fischer Verlag, 1986)
  • Fahrende und Vagabunden (Wagenbach Verlag, 1980)
  • Beiträge in Anthologien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Angelika Kopečný" Webseite der Autorin. Abgerufen am 19. Februar 2016.
  2. "Angelika Kopečný Vita" Webseite der Autorin. Abgerufen am 19. Februar 2016.
  3. "Focusing Institut Berlin" Webseite des Focusing Institut Berlin. Abgerufen am 19. Februar 2016.
  4. "Deutsche Nationalbibliothek" Webseite der Deutschen Nationalbibliothek. Abgerufen am 19. Februar 2016.