Angelos Eleftheriadis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Angelos Eleftheriadis
Spielerinformationen
Geburtstag 15. April 1991
Geburtsort ThessalonikiGriechenland
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
0 Almopos Aridaia
bis 2010 AO Kavala
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2011 AO Kavala 2 (0)
2011–2012 Agrotikos Asteras 1 (0)
2012–2013 Rot-Weiß Oberhausen 1 (0)
2012–2013 Rot-Weiß Oberhausen II 13 (2)
2013– SV Wilhelmshaven 15 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Januar 2014

Angelos Eleftheriadis (griechisch Άγγελος Ελευθεριάδης; * 15. April 1991 in Thessaloniki) ist ein griechischer Fußballspieler, der in der Abwehr vorrangig als Innenverteidiger eingesetzt wird.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angelos Eleftheriadis spielte in seiner Jugend erst für Almopos Aridaia, bevor er in die Jugend von AO Kavala wechselte. Im Jahr 2010 schaffte er den Sprung in den Kader der ersten Mannschaft, die in der Super League spielte. Am 4. Januar 2011, dem 16. Spieltag der Saison 2010/11, kam Eleftheriadis dann im Auswärtsspiel gegen Aris Thessaloniki (0:1) zu seinen Debüt im Profifußball, als er in der Halbzeit für Jean-Claude Darcheville eingewechselt wurde. Insgesamt kam er in der Saison 2010/11 jedoch nur zu zwei Kurzeinsätzen.

Zur Saison 2011/12 wechselte Eleftheriadis daher zum Zweitligisten Agrotikos Asteras, bei dem er einen Zweijahresvertrag bis Ende Juni 2013 unterschrieb. Dort kam er jedoch auch nicht über die Reservistenrolle hinaus und bestritt in der ganzen Saison 2011/12 nur ein einziges Spiel.

Für die Saison 2012/13 wechselte Eleftheriadis zum deutschen Viertligisten Rot-Weiß Oberhausen.[1] Dort kam er jedoch nur am ersten Spieltag im Derby gegen Rot-Weiss Essen (2:4) zum Einsatz und spielte fortan für die Oberligareserve von RWO.

Zur Saison 2013/14 wechselte Eleftheriadis zum Viertligisten SV Wilhelmshaven.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. rwo-online.de: Weitere Neuzugänge im Anmarsch, 25. Juni 2012, abgerufen am 25. Juni 2012