Anglian Motor Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anglian Motor Company
Rechtsform Company
Gründung 1903
Auflösung 1912
Sitz Beccles, Vereinigtes Königreich
Branche Automobilhersteller

Anglian Motor Company war ein britischer Hersteller von Motorrädern und Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Beccles begann 1903 mit der Produktion von Motorrädern. Der Markenname lautete Anglian. Zwischen 1905 und 1907 entstanden auch Automobile.[1] 1912 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen Motorräder und dreirädrige Automobile. Einbaumotoren verschiedener Hersteller wie Blumfield, De Dion-Bouton, Fafnir, J.A.P., M.M.C. und Saroléa trieben die Fahrzeuge an.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.