Angolanische Fußballnationalmannschaft der Frauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Angola
República de Angola
Logo der FAF
Verband Federação Angolana de Futebol
Konföderation CAF
Technischer Sponsor Puma
Cheftrainer Andre Nzuzi
Rekordtorschützin -
Rekordspielerin -
Heimstadion Wechselnde Stadien
FIFA-Code ANG
FIFA-Rang 121. (1117 Punkte)
(Stand: 27. September 2019)[1]
Erstes Trikot
Bilanz
31 Spiele
10 Siege
8 Unentschieden
13 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
SudafrikaSüdafrika Südafrika 3:1 Angola AngolaAngola
(Südafrika; 7. Januar 1995)
Höchster Sieg
AngolaAngola Angola 4:0 Mosambik MosambikMosambik
(Malanje, Angola; 3. Mai 2008)
Höchste Niederlagen
SudafrikaSüdafrika Südafrika 6:2 Angola AngolaAngola
(Johannesburg, Südafrika; 1. Februar 2004)
SudafrikaSüdafrika Südafrika 4:0 Angola AngolaAngola
(Johannesburg, Südafrika; 4. Februar 2007)
SwasilandSwasiland Eswatini 4:0 Angola AngolaAngola
(Nelson Mandela Bay, Südafrika; 3. August 2019)
Erfolge bei Turnieren
Afrikameisterschaft
Endrundenteilnahmen 2 (Erste: 1995)
Beste Ergebnisse Halbfinale 1995
(Stand: 3. August 2019)

Die angolanische Fußballnationalmannschaft der Frauen repräsentiert Angola im internationalen Frauenfußball. Die Nationalmannschaft ist dem angolanischen Fußballverband unterstellt und wird von Andre Nzuzi trainiert. Die angolanische Auswahl nahm bisher zweimal an der Afrikameisterschaft teil, wo sie 2002 nach der Vorrunde gegen Kamerun und 1995 im Halbfinale gegen Südafrika ausschied. Für eine Weltmeisterschaft bzw. die Olympischen Spiele konnten sie sich bisher nicht qualifizieren. Zuletzt scheiterte die Mannschaft nach einem 2:2 im Heimspiel und einem 0:0 im Auswärtsspiel gegen Namibia in der Qualifikation für die Olympischen Spiele in London 2012.

Turnierbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991: nicht teilgenommen (1. Spiel erst 1995)
  • 1995: nicht qualifiziert
  • 1999: nicht teilgenommen
  • 2003: nicht qualifiziert
  • 2007: nicht qualifiziert
  • 2011: nicht qualifiziert
  • 2015: nicht teilgenommen
  • 2019: nicht gemeldet

Afrikameisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991: nicht teilgenommen (1. Spiel erst 1995)
  • 1995: Halbfinale
  • 1998: nicht teilgenommen
  • 2000: nicht teilgenommen
  • 2002: Vorrunde
  • 2004: nicht teilgenommen
  • 2006: nicht qualifiziert
  • 2008: nicht teilgenommen
  • 2010: nicht qualifiziert
  • 2012: nicht teilgenommen
  • 2014: nicht teilgenommen
  • 2016: nicht teilgenommen
  • 2018: nicht gemeldet

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996 : nicht teilgenommen/qualifiziert ?
  • 2000 : nicht teilgenommen/qualifiziert ?
  • 2004 : nicht teilgenommen/qualifiziert ?
  • 2008 : nicht teilgenommen/qualifiziert ?
  • 2012 : nicht qualifiziert
  • 2016 : nicht teilgenommen
  • 2020 : nach Meldung vor Beginn der Qualifikation zurückgezogen[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frauen-Weltrangliste. In: fifa.com. FIFA, 27. September 2019, abgerufen am 7. Oktober 2019 (Mannschaften ohne Platz und Punkte sind provisorisch, da nicht mehr als fünf Spiele absolviert wurden oder die Mannschaften seit mehr als 18 Monaten inaktiv sind.).
  2. cafonline.com: „Tokyo 2020: Sierra Leone disqualified, Angola withdraws“