Angoville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Angoville
Angoville (Frankreich)
Angoville
Gemeinde Cesny-les-Sources
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Koordinaten 48° 57′ N, 0° 23′ WKoordinaten: 48° 57′ N, 0° 23′ W
Postleitzahl 14220
Ehemaliger INSEE-Code 14013
Eingemeindung 1. Januar 2019
Status Commune déléguée

Eingang der Gemeinde

Angoville (Audio-Datei / Hörbeispiel Aussprache?/i) ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 28 (Stand: 1. Januar 2016) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie gehörte zum Arrondissement Caen und zum Kanton Thury-Harcourt. Die Einwohner werden als Angovillais oder Angovillaises bezeichnet.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2019 wurden die ehemaligen Gemeinden Cesny-Bois-Halbout, Acqueville, Angoville, Placy und Tournebu zur Commune nouvelle Cesny-les-Sources zusammengeschlossen und haben in der neuen Gemeinde der Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Cesny-Bois-Halbout.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angoville liegt etwa 30 Kilometer von Caen entfernt und befindet sich auf halbem Weg zwischen Falaise und Thury-Harcourt. Umgeben wird Angoville von Acqueville im Norden, Tournebu im Nordosten, Martainville im Osten, Saint-Germain-Langot im Südosten, Pierrefitte-en-Cinglais im Süden, Saint-Omer im Südwesten, Donnay im Westen sowie Meslay in nordwestlicher Richtung.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1836 1876 1926 1946 1968 1990 2008
Einwohner 203 140 97 54 44 51 29 32
Quelle: Cassini,[2] EHESS und INSEE[3]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Sainte-Anne
  • Pfarrkirche Sainte-Anne aus dem 12. Jahrhundert, Kulturgut[4]
  • Brunnen aus dem 19. Jahrhundert, Kulturgut[5]
  • Diverse Gebäude aus dem 18. und 19. Jahrhundert, einige sind als Kulturgut eingestuft[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Angoville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur No. 14-2018-03-24-002 über die Bildung der Commune nouvelle Cesny-les-Sources vom 24. September 2018.
  2. Angoville – Cassini
  3. Angoville – INSEE
  4. Pfarrkirche Sainte-Anne in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  5. Brunnen in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  6. Gebäude in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)