Anguerny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anguerny
Wappen von Anguerny
Anguerny (Frankreich)
Anguerny
Gemeinde Colomby-Anguerny
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Koordinaten 49° 16′ N, 0° 24′ WKoordinaten: 49° 16′ N, 0° 24′ W
Postleitzahl 14610
Ehemaliger INSEE-Code 14014
Eingemeindung 1. Januar 2016

Kirche Saint-Martin

Anguerny (Audio-Datei / Hörbeispiel Aussprache?/i) ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 754 Einwohnern (Stand: 2013) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie gehörte zum Arrondissement Caen und zum Kanton Courseulles-sur-Mer. Die Bewohner nennen sich Agernynois.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurde Anguerny mit der benachbarten Gemeinde Colomby-sur-Thaon zur Commune nouvelle Colomby-Anguerny zusammengeschlossen. Der Status einer Commune déléguée wurde ihr jedoch nicht zuerkannt.[1][2] Der Verwaltungssitz befindet sich in Anguerny.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anguerny liegt etwa zehn Kilometer von Caen und vier Kilometer von den ehemaligen Landungsstränden der Operation Neptune vom 6. Juni 1944 entfernt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1836 1876 1926 1946 1968 1990 2013
Einwohner 417 529 359 213 256 269 390 754
Quelle: Cassini,[3] EHESS und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Anguerny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur zur Gründung der Commune nouvelle Colomby-Anguerny vom 30. September 2015
  2. Bulletin municipal n°1 der Commune nouvelle Colomby-Anguerny aus dem Jahre 2016
  3. Anguerny – Cassini
  4. Glockenturm in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)