Anik F2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anik F2
Startdatum 18. Juli 2004, 00:44 UTC
Trägerrakete Ariane 5 G+ V163
Startplatz CSG, ELA-3
COSPAR-Bezeichnung 2004-027A
Startmasse 5950 kg
Masse in der Umlaufbahn 3805 kg
Hersteller Boeing Satellite Systems
Satellitenbus BSS-702HP
Betreiber Telesat Canada
Wiedergabeinformation
Transponder 24 C-Band
32 Ku-Band + 8 Backup
38 Ka-Band + 12 Backup
Transponderleistung C-Band 30 W
Ku-Band 127 W
Ka-Band 90 W
Bandbreite C-Band 36 MHz
Ku-Band 27 MHz
EIRP C-Band 42 dBW
Ku-Band 52 dBW
Position
Erste Position 111,1° West
Aktuelle Position 111,1° West
Liste der geostationären Satelliten

Anik F2 ist ein Satellit der Anik-Reihe und war zu seiner Startzeit der größte kommerzielle Kommunikationssatellit, der in den Geotransferorbit gebracht wurde. Erst der Satellit Inmarsat 4-F1, der fast ein Jahr später gestartet wurde, übertraf ihn in seiner Masse.

Der kanadische Satellit wurde in der Nacht zum 18. Juli 2004 mit einer Trägerrakete vom Typ Ariane 5G+ in den Geotransferorbit befördert und erreichte später mit eigenen Triebwerken seine geostationäre Position auf 111,1° West.

Anik F2 stellt Kapazitäten für Internet-Hochgeschwindigkeitsverbindungen in Nordamerika zur Verfügung. Der Satellit wiegt 5950 kg und war für eine Betriebszeit von 15 Jahren ausgelegt. Er basiert auf dem Satellitenbus Boeing 702 und wird von Telesat Canada betrieben.

Empfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Satellit kann in Nordamerika empfangen werden. Die Übertragung erfolgt im C-, Ku- und Ka-Band.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]