Anisy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anisy
Wappen von Anisy
Anisy (Frankreich)
Anisy
Staat Frankreich
Region Normandie
Département (Nr.) Calvados (14)
Arrondissement Caen
Kanton Courseulles-sur-Mer
Gemeindeverband Cœur de Nacre
Koordinaten 49° 15′ N, 0° 24′ WKoordinaten: 49° 15′ N, 0° 24′ W
Höhe 44–67 m
Fläche 4,13 km²
Einwohner 734 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 178 Einw./km²
Postleitzahl 14610
INSEE-Code

Anisy ist eine französische Gemeinde mit 734 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Caen und zum Kanton Courseulles-sur-Mer (bis 2015: Kanton Douvres-la-Délivrande). Die Einwohner werden Anisiens genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anisy liegt nahe der Küste zum Ärmelkanal. Umgeben wird Anisy von den Nachbargemeinden Anguerny im Norden, Mathieu im Osten, Cambes-en-Plaine im Süden und Südosten, Villons-les-Buissons im Süden und Südwesten, Cairon im Südwesten, Thaon im Westen sowie Colomby-sur-Thaon im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 274 290 318 388 520 633 652 681
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre aus dem 12./13. Jahrhundert
Kirche Saint-Pierre

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Calvados. Band 1, Flohic Editions, Paris 2001, ISBN 2-84234-111-2, S. 608–610.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Anisy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien