Anjola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eine Anjola-Flasche

Anjola ist der Markenname eines kohlensäurehaltigen Fruchtsaftgetränks mit Ananas-Geschmack. Es wurde bis Ende 2008 in Großefehn, Ostfriesland von der Brauerei Feyen hergestellt.[1]

Typisch sind die ananasförmige Flasche und die enthaltenen Fruchtstückchen.

Ein Hauptgrund für die Einstellung der Produktion war die aufwendige Mehrwegflasche, die sich nicht mehr wirtschaftlich herstellen ließ.[2]

Das Patent an dem Fruchtsaftgetränk, das 1953 für Johannes Gleseke aus Hamburg registriert wurde, hat sich 2013 die fritz-kulturgüter GmbH gesichert. Seit Dezember 2015 gibt es die Anjola-Limonade mit geändertem Rezept wieder zu kaufen.[3]

Sorten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der Übernahme der fritz-kulturgüter GmbH werden folgende Sorten hergestellt:

  • Ananas-Limette
  • Zitrone-Ingwer
  • Orange
  • Kola
  • Mate

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jens Meyer-Odewald: Anjola Ananaslimonade: Aus für die Kultbrause vom Kiez. In: Hamburger Abendblatt. 10. November 2010, abgerufen am 13. Februar 2016.
  2. Grit Mühring: Vom Braunbier zur Ananas. In: Ostfriesen-Zeitung. 9. August 2013, abgerufen am 13. Februar 2016.
  3. Rebecca Kresse: Neuauflage eines Kultgetränkes. In: Ostfriesische Nachrichten. 12. Dezember 2015, abgerufen am 13. Februar 2016.