Ankerkreuz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ankerkreuz
Ankerkreuz im Wappen von Bad Pyrmont
Ankerkreuz

Das Ankerkreuz ist ein Kreuzsymbol, dessen vier gleich lange Arme (bzw. beide Balken) ankerförmig auslaufen. Bezüglich der Grundform ist es daher ein griechisches Kreuz. Bei Ordenskreuzen wird diese Form selten verwendet. (Gegenwärtig (2004): lediglich Malteserorden: Verdienstkreuz, San Marino: Orden des Heiligen Marinus). Bei den deutschen Orden bis 1945 wurde das Ankerkreuz nie verwendet.

In der Heraldik ist das Kreuz eine gemeine Figur und wird auch als Mauerankerkreuz bezeichnet. Das Wappen der Stadt Bad Pyrmont zeigt: „In Silber ein rotes Ankerkreuz.“

Als Ankerkreuz wird auch ein Kreuz bezeichnet, dessen Längsbalken unten ankerförmig endet.

Der Anker ist auch ein heraldisches Symbol für den Glauben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Liturgische Geräte, Kreuze und Reliquiare der christlichen Kirchen. Systematisches Fachwörterbuch. 2. Auflage. Walter de Gruyter, 1972, ISBN 978-3-11-150153-6, S. 61.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ankerkreuz in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien