Ankommen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ankommen

Logo
Basisdaten

Erscheinungsjahr 2016
Betriebssystem Android,
iOS
deutschsprachig ja
https://www.ankommenapp.de/

Ankommen ist eine vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zur Verfügung gestellte App für Smartphones, um Flüchtlingen die Integration in Deutschland zu erleichtern bzw. zu ermöglichen. Die App soll es Flüchtlingen ermöglichen, die deutsche Sprache leichter zu erlernen und die Vorgehensweise bei der Registrierung auf den zuständigen Ämtern zu erleichtern bzw. dabei Hilfestellung zu geben. Auch angedacht ist, zu erläutern, wie man eine Arbeitserlaubnis erhält und wie eine Kinderbetreuung in Deutschland funktioniert. Eine weitere Funktion der App ist ein in ihr integrierter Sprachkurs.[1]

In technischer Hinsicht wird die App durch den Bayerischen Rundfunk realisiert, die Inhalte stammen vom Goethe-Institut und der Bundesagentur für Arbeit,[2] sowie von ehrenamtlichen Initiativen wie dem RefugeeGuide.[3]

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die App ist in unterschiedliche Abschnitte unterteilt. Neben dem Sprachkurs existiert der Abschnitt „Asyl, Ausbildung, Arbeit“, in dem erklärt wird, was bei einer Registrierung in einer Erstaufnahmeeinrichtung zu beachten ist und was genau bei einer ärztlichen Untersuchung geschieht. Des Weiteren wird erläutert, wie man vorzugehen hat, wenn ein Asylantrag abgelehnt wird. In einem weiteren Abschnitt wird erklärt, dass beispielsweise Schulbesuche in Deutschland kostenlos sind und Arbeitgeber aufgrund der Gesetzgebung dazu gezwungen sind, einen festgelegten Mindestlohn zu zahlen.[4]

Die Software richtet sich an Menschen mit kaum oder gar keinen Kenntnissen der deutschen Sprache und vermittelt unter anderem Grundkenntnisse in den Bereichen Essen, Einkaufen, Wohnen, Arbeiten, Gesundheit und medizinische Versorgung.[5]

Sprachversionen, Datenverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand Januar 2016 stehen fünf Sprachen zur Auswahl, die in der App ausgewählt werden können: Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch und Deutsch. Die etwa 42 Megabyte große App steht zum Download bereit, so dass anschließend kein Datenverkehr mehr über ein mobiles Netz vonnöten ist.[2][4]

Aktuelle Verfügbarkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die App ist für Android-Betriebssysteme und iOS-Systeme verfügbar.[6]

Kosten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entwicklungskosten und den Betrieb der Software übernimmt der Bund aus dem Staatshaushalt. Der Download ist kostenlos.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die App erhielt einen 2016 World Summit Award in der Kategorie Government & Citizen Engagement einen Preis WSA-Mobile.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 'Ankommen': App soll Flüchtlingen bei Integration helfen. In: rp-online.de. Abgerufen am 13. Januar 2016.
  2. a b c Flüchtlinge: App „Ankommen“ hilft bei der Integration – Nachrichten – BR.de. In: br.de. Abgerufen am 13. Januar 2016.
  3. RefugeeGuide - eine Orientierungshilfe für das Leben in Deutschland. Abgerufen am 20. Februar 2017.
  4. a b Ankommen – App soll Flüchtlingen Integration erleichtern – Digital – Süddeutsche.de. In: sueddeutsche.de. Abgerufen am 13. Januar 2016.
  5. Neue App: Ankommen in Deutschland – Goethe-Institut. In: goethe.de. Abgerufen am 14. Januar 2016.
  6. Ankommen App - Ein Wegbegleiter für Ihre ersten Wochen in Deutschland. In: ankommenapp.de. Abgerufen am 21. Januar 2016.
  7. Arriving. World Summit Awards, abgerufen am 6. Mai 2018 (englisch).