Ann Kiyomura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ann Kiyomura Tennisspieler
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 22. August 1955
Rücktritt: 1985
Preisgeld: 625.453 US-Dollar
Einzel
Höchste Platzierung: 31 (31. Januar 1983)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Ann Kiyomura (* 22. August 1955 in San Mateo, Kalifornien) ist eine ehemalige US-amerikanische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ann Kiyomura begann im Alter von fünf Jahren mit dem Tennis. 1973 gewann sie den Juniorinnentitel in Wimbledon. Im Finale besiegte sie Martina Navratilova mit 6:4 und 7:5.[1]

Kiyomura gewann 1975 mit ihrer Doppelpartnerin, der Japanerin Kazuko Sawamatsu, die Konkurrenz im Damendoppel bei den Wimbledon Championships. Sie bezwangen im Finale Françoise Durr und Betty Stöve mit 7:5, 1:6, 7:5.

1980 erreichte Kiyomura mit Candy Reynolds außerdem das Doppelfinale bei den Australian Open, in dem sie Betsy Nagelsen und Martina Navrátilová in zwei Sätzen unterlagen.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1984 heiratete ist sie David Hayashi und bekam zwei Kinder[2]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 20. September 1981 JapanJapan Tokio WTA Toyoto Series Hartplatz Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Bettina Bunge 6:4, 7:5

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. Juli 1975 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wimbledon Grand Slam Rasen JapanJapan Kazuko Sawamatsu FrankreichFrankreich Françoise Dürr
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
7:5, 1:6, 7:5
2. November 1979 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Brighton WTA Colgate Series Teppich (Halle) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Anne Smith Sudafrika 1961Südafrika Ilana Kloss
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Laura duPont
6:2, 6:1
3. Februar 1980 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oakland WTA Avon Championships Circuit Teppich (Halle) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Barker Sudafrika 1961Südafrika Greer Stevens
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
6:0, 6:4
4. August 1980 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Diego WTA Colgate Series Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tracy Austin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
AustralienAustralien Wendy Turnbull
3:6, 6:4, 6:3
5. Oktober 1980 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Minneapolis WTA Colgate Series Teppich (Halle) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Candy Reynolds Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Anne Smith
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Paula Smith
6:3, 4:6, 6:1
6. Februar 1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston WTA Avon Championships Circuit Teppich (Halle) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Barker TschechoslowakeiTschechoslowakei Regina Maršíková
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mary-Lou Piatek
5:7, 6:4, 6:3
7. Mai 1981 JapanJapan Tokio WTA Toyota Series Teppich (Halle) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Barker Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sue Barker
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sharon Walsh
7:5, 6:2
8. Juni 1981 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Surbiton WTA Toyota Series Rasen Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Barker Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
Sudafrika 1961Südafrika Ilana Kloss
6:1, 6:7, 6:1
9. August 1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Richmond WTA Toyota Series Teppich (Halle) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Barker Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kathy Jordan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Anne Smith
4:6, 6:7, 6:4
10. November 1981 Hongkong 1959Hongkong Hongkong WTA Toyota Series Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sharon Walsh Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Anne Hobbs
AustralienAustralien Suson Leo
6:3, 6:4
11. Januar 1982 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cincinnati WTA Avon Championships Circuit Teppich (Halle) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Barker Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Anne Smith
6:2, 7:6
12. Oktober 1982 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tampa WTA Toyota Series Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Paula Smith Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mary-Lou Piatek
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wendy White
6:2, 6:4
13. März 1983 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Palm Springs WTA Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kathy Jordan AustralienAustralien Dianne Balestrat
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
6:2, 6:2
14. März 1983 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boston WTA Teppich (Halle) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jo Durie Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kathy Jordan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Anne Smith
6:3, 6:1
15. März 1984 JapanJapan Tokio WTA Teppich (Halle) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Barbara Jordan
AustralienAustralien Elizabeth Sayers
6:3, 6:7, 6:3

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Siegerinnen Ergebnis
1. Januar 1980 AustralienAustralien Australian Open Grand Slam Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Candy Reynolds Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Betsy Nagelsen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navratilova
4:6, 4:6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aragon Alumni in Sports Part II: Ann Kiyomura. In: aragonoutlook.org. 1. November 2018, abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).
  2. Ann Hayashi-Kiyomura. In: tennishead.net. 24. Oktober 2018, abgerufen am 1. Juni 2019 (englisch).