Anna-Lena Schnabel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anna-Lena Schnabel 2017

Anna-Lena Schnabel (* 24. Juni 1989 in Obernkirchen[1]) ist eine Musikerin des Modern Jazz (Altsaxophon, Flöte).

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schnabel hatte zunächst klassischen Klavier- und Querflötenunterricht. Früh schon hatte sie den Wunsch, Musikerin zu werden, und besuchte daher ein musisch orientiertes Gymnasium. Über die Bigband der Schule kam sie mit dem Jazz in Berührung und wechselte mit 16 Jahren zum Saxophon, das sie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg studierte. In der Gruppe News from the North trat sie zunächst mit Janning Trumann, Stephan Jantzen, Fabian Claußen und Fabian Arends auf.[1]

Zudem spielte sie im Jugendjazzorchester Niedersachsen,[2] dann im Bundesjazzorchester (Afropa, 25) und trat mit den Hamburger Symphonikern als Solistin auf. In der Gruppe Curious Case war sie mit Philipp Püschel, Christian Müller und Nathan Ott tätig. Sie leitet ihr eigenes Quartett und spielt im Saskya Trio mit Clara Haberkamp und Lisa Wulff. Neben Auftritten bei renommierten Festivals wie JazzBaltica, Elbjazz und Überjazz, spielt sie regelmäßig im Ausland - so z. B. bereits in China, Australien, Frankreich, Polen, Russland, Türkei, Ungarn, Senegal und Guinea-Bissau.

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anna-Lena Schnabel 2017 beim Konzert mit Sebastian Gramss (b), Reza Askari (b), Etienne Nillesen (dr) und Fabian Dudek (sax) im ARTheater Köln

Schnabel ist mehrfache Preisträgerin bei Jugend jazzt und erhielt zudem den Jazzspatz, den Praetorius Musikpreis und das Ebel-Stipendium. Sie ist Stipendiatin bei Live Music Now und der Oscar und Vera Ritter Stiftung und bekam ein Stipendium für die New York Collective School verliehen. 2017 erhielt Schnabel den ECHO Jazz in der Kategorie „Newcomer“ sowie den IB.SH-JazzAward im Rahmen von JazzBaltica.

Diskographische Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dokumentationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Anna-Lena Schnabel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Jazzensembles der Bundesbegegnung Jugend jazzt 2009 (Memento vom 19. Juni 2016 im Internet Archive)
  2. 20 Jahre Jugendjazzorchester Niedersachsen