Anna Witaljewna Siwkowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anna Siwkowa
Medaillenspiegel
Anna Siwkowa (2013)
Anna Siwkowa (2013)

Fechten

RusslandRussland Russland
Olympische Ringe Olympische Spiele
0Gold0 Athen 2004 Degen-Mannschaft
Fechten Weltmeisterschaften
0Gold0 Nîmes 2001 Degen-Mannschaft
0Gold0 Havanna 2003 Degen-Mannschaft
0Silber0 St. Petersburg 2007 Degen-Mannschaft
0Silber0 Budapest 2013 Degen
0Gold0 Budapest 2013 Degen-Mannschaft
Fechten Europameisterschaften
0Silber0 Koblenz 2001 Degen-Mannschaft
0Silber0 Moskau 2002 Degen-Mannschaft
0Gold0 Bourges 2003 Degen-Mannschaft
0Silber0 Kopenhagen 2004 Degen
0Gold0 Kopenhagen 2004 Degen-Mannschaft
0Gold0 Zalaegerszeg 2005 Degen-Mannschaft
0Bronze0 Kiew 2008 Degen
0Silber0 Plowdiw 2009 Degen
0Silber0 Sheffield 2011 Degen-Mannschaft
0Gold0 Legnano 2012 Degen-Mannschaft

Anna Witaljewna Siwkowa (russisch Анна Витальевна Сивкова; * 12. April 1982 in Moskau, Russische SFSR) ist eine russische Degenfechterin.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anna Siwkowa erzielte die meisten ihrer Erfolge auf internationaler Ebene im Mannschaftswettbewerb. Im Einzel wurde sie 2013 in Budapest Vizeweltmeisterin, sowie 2004 in Kopenhagen und 2009 in Plowdiw Vizeeuropameisterin. Mit der Mannschaft gewann sie dagegen mehrfach beide Titel. 2003 in Bourges, 2004 in Kopenhagen, 2005 in Zalaegerszeg und 2012 in Legnano sicherte sie sich jeweils die Europameisterschaft. 2001 in Nîmes, 2003 in Havanna und 2013 in Budapest wurde sie mit der Mannschaft Weltmeisterin. Zweimal nahm sie an Olympischen Spielen teil. 2004 in Athen belegte sie im Einzel den 19. Platz, mit der Mannschaft erreichte sie nach Siegen über Südkorea und Kanada das Finale. Dort besiegte die russische Equipe, die neben Kolobowa aus Karina Asnawurjan, Oxana Jermakowa und Tatjana Logunowa bestand, Deutschland mit 34:28 und wurde damit Olympiasieger. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London schloss sie die Einzelkonkurrenz auf Rang 15 ab. Mit der Mannschaft verpasste sie mit Platz vier einen weiteren Medaillengewinn. Die Rechtshänderin fechtet beim ZSKA Moskau.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Anna Siwkowa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien