Anna Zaja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anna Zaja Tennisspieler
Nation: DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag: 25. Juni 1991
Größe: 183 cm
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 234.102 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 290:209
Karrieretitel: 0 WTA, 6 ITF
Höchste Platzierung: 191 (16. Juli 2018)
Aktuelle Platzierung: 203
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 148:103
Karrieretitel: 0 WTA, 13 ITF
Höchste Platzierung: 145 (28. April 2014)
Aktuelle Platzierung: 310
Letzte Aktualisierung der Infobox:
23. Februar 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Anna Zaja (* 25. Juni 1991 in Sigmaringen) ist eine deutsche Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zaja gewann bisher sechs ITF-Turniere im Einzel und zwölf im Doppel. Ihr bislang größter Erfolg war der Einzug 2014 ins Halbfinale der Doppelkonkurrenz beim WTA-Turnier in Stuttgart (Kategorie: Premier) an der Seite von Antonia Lottner. Beide waren zunächst überraschend ins Hauptfeld nachgerückt, wo sie dann im Halbfinale der Paarung Cara Black/Sania Mirza erst im Match-Tie-Break mit 2:6, 6:2 und [4:10] unterlagen.[1]

Im Juli 2018 konnte Zaja durch drei erfolgreiche Turnierteilnahmen im ITF Women’s Circuit in der Weltrangliste von der Position 240 auf die Position 191 springen. In Stuttgart musste sie sich im Finale noch der ebenfalls erstarkten Mandy Minella geschlagen geben, konnte in der folgende Woche in Aschaffenburg aber das Finale gegen Katharina Hobgarski für sich entscheiden. In den mit 60.000 $ dotierten Reinert Open in Versmold erreichte sie das Halbfinale, das sie dann gegen Laura Siegemund verlor.

Zaja spielte 2007, 2008 und 2009 für den TC Großhesselohe, sowie 2015 für den TEC Waldau Stuttgart in der deutschen 2. Tennis-Bundesliga.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 21. April 2012 OmanOman Maskat ITF $10.000 Hartplatz FrankreichFrankreich Laëtitia Sarrazin 6:2, 6:2
2. 30. März 2014 GriechenlandGriechenland Iraklio ITF $10.000 Hartplatz LiechtensteinLiechtenstein Kathinka von Deichmann 6:4, 6:1
3. 7. Februar 2016 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Glasgow ITF $10.000 Hartplatz (Halle) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Maia Lumsden 6:4, 6:3
4. 21. März 2016 AgyptenÄgypten Scharm El-Scheich ITF $10.000 Hartplatz RusslandRussland Anastassija Komardina 6:4, 7:5
5. 19. März 2017 FrankreichFrankreich Gonesse ITF $15.000 Sand FrankreichFrankreich Priscilla Heise 6:3, 2:6, 7:66
6. 8. Juli 2018 DeutschlandDeutschland Aschaffenburg ITF $25.000 Sand DeutschlandDeutschland Katharina Hobgarski 6:4, 7:5

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 19. Juni 2011 DeutschlandDeutschland Köln ITF $10.000 Sand DeutschlandDeutschland Vanessa Henke DeutschlandDeutschland Carolin Daniels
DeutschlandDeutschland Christina Shakovets
1:6, 6:3, [10:2]
2. 17. Juli 2011 DeutschlandDeutschland Darmstadt ITF $25.000 Sand RusslandRussland Natela Dsalamidse TschechienTschechien Hana Birnerová
TschechienTschechien Karolína Plíšková
7:5, 2:6, [10:6]
3. 14. April 2012 Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Fujairah ITF $10.000 Hartplatz RusslandRussland Jana Sisikowa OmanOman Fatma Al-Nabhani
IndienIndien Kyra Shroff
6:4, 6:1
4. 23. September 2012 MontenegroMontenegro Podgorica ITF $50.000 Sand ItalienItalien Nicole Clerico ArgentinienArgentinien Mailen Auroux
ArgentinienArgentinien María Irigoyen
4:6, 6:3, [11:9]
5. 20. Mai 2013 MarokkoMarokko Casablanca ITF $25.000 Sand DeutschlandDeutschland Justine Ozga BulgarienBulgarien Eliza Kostowa
PolenPolen Sandra Zaniewska
6:4, 6:2
6. 31. Oktober 2015 DeutschlandDeutschland Ismaning ITF $10.000 Teppich (Halle) DeutschlandDeutschland Lena Rüffer BelgienBelgien Michaela Boev
DeutschlandDeutschland Hristina Dishkova
5:7, 7:63, [10:3]
7. 17. Juli 2016 DeutschlandDeutschland Aschaffenburg ITF $25.000 Sand DeutschlandDeutschland Nicola Geuer SlowenienSlowenien Dalila Jakupović
China VolksrepublikVolksrepublik China Lu Jiajing
6:4, 6:4
8. 14. August 2016 DeutschlandDeutschland Hechingen ITF $25.000 Sand DeutschlandDeutschland Nicola Geuer DeutschlandDeutschland Vivian Heisen
OsterreichÖsterreich Pia König
6:3, 6:1
9. 27. Januar 2017 FrankreichFrankreich Andrézieux-Bouthéon ITF $60.000 Hartplatz (Halle) DeutschlandDeutschland Nicola Geuer RumänienRumänien Ana Bogdan
RumänienRumänien Ioana Loredana Roșca
6:3, 2:2 Aufgabe
10. 8. April 2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jackson ITF $25.000 Sand RusslandRussland Alla Kudrjawzewa ChileChile Alexa Guarachi
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ronit Yurovsky
6:2, 6:0
11. 23. Juni 2017 UngarnUngarn Baja ITF $25.000 Sand SlowakeiSlowakei Chantal Škamlová UngarnUngarn Ágnes Bukta
SlowakeiSlowakei Vivien Juhászová
6:75, 6:1, [11:9]
12. 7. April 2018 ItalienItalien Santa Margherita di Pula ITF $25.000 Sand RusslandRussland Walerija Solowjowa FrankreichFrankreich Manon Arcangioli
SlowakeiSlowakei Chantal Škamlová
7:5, 6:3
13. 23. Februar 2019 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Glasgow ITF $25.000 Hartplatz (Halle) NiederlandeNiederlande Lesley Kerkhove Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Freya Christie
KroatienKroatien Jana Fett
6:4, 3:6, [10:3]

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

angegeben ist die erreichte Runde

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2017 Karriere
Australian Open
French Open
Wimbledon
US Open 1R 1R

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lottner/Zaja verpassen Doppel-Finale. In: www.rp-online.de. 26. April 2014, abgerufen am 28. April 2014.