Anne Elisabet Jensen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anne Elisabet Jensen (* 17. August 1951 in Kalundborg) ist eine dänische Politikerin und Volkswirtin.

Beruflicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1978: Hochschulabschluss in Politikwissenschaft Universität Kopenhagen
  • 1978–1984: Volkswirtin (Abteilungsleiterin) bei der Privatbanken A/S
  • 1985–1994: Chefvolkswirtin bei Privatbanken/Unibank
  • 1994–1996: Direktorin des Arbeitgeberverbands Dansk Arbejdsgiverforening
  • 1996–1998: Chefredakteurin von Berlingske Tidende

Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jensen war von 1999 bis 2014 Mitglied des Europäischen Parlaments der dänischen Partei Venstre, in der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (ALDE). Sie war Mitglied des Haushaltsausschusses des Europäischen Parlaments. Des Weiteren war sie Stellvertreterin für den Ausschuss für Wirtschaft und Währung.

2018 wurde sie von der Europäischen Kommission zur Europäischen Koordinatorin für den transeuropäischen Verkehrskorridor “Ostsee–Adria” bestellt.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Commission appoints new coordinators for TEN-T Core Network Corridors, 14. September 2018