Anne auf Green Gables (2016)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelAnne auf Green Gables
OriginaltitelAnne of Green Gables
ProduktionslandKanada
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2016
Länge89 Minuten
AltersfreigabeFSK 6[1]
Stab
RegieJohn Kent Harrison
DrehbuchSusan Coyne
ProduktionRoss Leslie
MusikLawrence Shragge
KameraOusama Rawi
SchnittRon Wisman
Besetzung

Anne auf Green Gables (Originaltitel: Anne of Green Gables) ist ein kanadischer Fernsehfilm aus dem Jahr 2016. Die Literaturverfilmung ist eine Adaption des gleichnamigen Romans von Lucy Maud Montgomery, dessen Erstausgabe 1908 erschien. In der Titelrolle der Anne Shirley ist Ella Ballentine zu sehen, die weiteren Hauptrollen spielen Martin Sheen und Sara Botsford.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Farmer Marilla und Matthew Cuthbert adoptieren ein Waisenkind, welches dem älteren Geschwisterpaar bei der Arbeit auf der maroden Farm Green Gables helfen soll. Statt des erwarteten Jungen wird ihnen das Mädchen Anne Shirley zugewiesen. Während Matthew sofort von der fantasievollen und aufgeschlossenen Anne angetan ist, zeigt sich Marilla skeptisch, ob Anne der Farm ein Nutzen sein kann und reagiert zunächst schroff auf die Anwesenheit des Mädchens. Sie will Anne zunächst zurück ins Waisenhaus schicken, doch Anne kann sie von ihren Fähigkeiten überzeugen und auf der Farm bleiben.

Produktion und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fernsehfilm wurde zunächst 2013 als dreizehnteilige Fernsehserie angekündigt,[2] die dann nicht realisiert wurde. Die Dreharbeiten zum Fernsehfilm fanden 2015 in Milton, Ontario und auf Prince Edward Island statt.[3][4]

Der Film hatte seine Erstausstrahlung am 15. Februar 2016 auf dem kanadischen Fernsehsender YTV.[5] Im deutschen Fernsehen war er erstmals am 16. Mai 2016 auf Das Erste zu sehen.[6]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kate Macdonald Butler, eine Enkelin von Lucy Maud Montgomery, fungierte als einer der Executive Producer des Films.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Mit viel Zeitkolorit ausgestattetes Porträt einer Vorfahrin von Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf – Sympathische Adaption eines Klassikers“

Fortsetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Anne of Green Gables: The Good Stars und Anne of Green Gables: Fire & Dew entstanden 2016 und 2017 zwei Fortsetzungen. In Deutschland strahlte Das Erste alle drei Teile der Filmreihe Weihnachten 2017 als Miniserie unter dem Titel Anne auf Green Gables aus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Anne auf Green Gables. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 159424/V).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Anne of Green Gables returns to TV. In: CBC News. 11. Juni 2012. Abgerufen am 17. Mai 2016.
  3. Desjardins, Lynn: Preview of new movie on Anne of Green Gables. In: Radio Canada International. 19. Januar 2016. Abgerufen am 17. Mai 2016.
  4. CBC visits set of new Anne of Green Gables movie. In: CBC News. 14. Juni 2015. Abgerufen am 17. Mai 2016.
  5. Stewart, Dave: New Anne of Green Gables movie to air on Islander Day. In: The Guardian. 15. Januar 2016. Archiviert vom Original am 25. März 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.theguardian.pe.ca Abgerufen am 17. Mai 2016.
  6. Anne auf Das Erste, aufgerufen am 17. Mai 2016
  7. TV Spielfilm, Ausgabe 10/2016, Seite 62