Annemarie Carpendale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Annemarie und Wayne Carpendale beim Deutschen Fernsehpreis 2012

Annemarie Carpendale (* 29. Oktober 1977 in Hannover; geb. Warnkross) ist eine deutsche Fernsehmoderatorin und Sängerin. Sie war von 2000 bis 2005 Tänzerin bei der Band Bellini. Seit 2005 ist sie bei ProSieben tätig und moderiert dort die Magazine taff und red!.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carpendale wurde in Hannover geboren und wuchs in Siegen auf, wo ihre Mutter als Grundschullehrerin tätig war. Sie tanzte im Ballett, spielte Klavier und spielte an verschiedenen Theatern. Während ihrer Schulzeit verbrachte sie ein Jahr an einer amerikanischen Highschool in Phoenix. 1997 legte sie das Abitur am Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium in Siegen-Weidenau ab und begann ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln. In ihrer Jugend spielte sie professionell Computerspiele und war im E-Sport aktiv. Hier spielte sie vor allem Quake 3 und erlangte unter ihrem Nicknamen „XS“ einige Erfolge. So wurde sie etwa von SK Gaming für ein reines Frauenteam unter Vertrag genommen.[1]

Im Jahr 2000 wurde sie Tänzerin in der Popgruppe Bellini. 2005 trat sie aus der Band aus, um sich auf ihre Moderatorentätigkeit und das Studium zu konzentrieren. Sie hatte zwischendurch Komparsenauftritte in verschiedenen Fernsehserien, Shows und im Kinofilm Pura Vida Ibiza. Auch war sie in der News-Redaktion von RTL II tätig und trat nebenberuflich als Foto- und Laufstegmodel auf. 2002 nahm sie an einem Casting bei VIVA teil und kam in die Endauswahl. Ab März 2004 moderierte sie die Charts, ab Mai 2004 war sie für das Format Club Rotation im Einsatz.[2]

Seit März 2005 moderiert sie die Sendung taff auf ProSieben, zunächst zusammen mit Stefan Gödde, seit März 2009 mit Daniel Aminati.[3] Seit November 2008 moderiert sie außerdem das wöchentliche Star- und Lifestyle-Magazin red! Stars, Lifestyle & More.[4] Seit 2007 präsentierte sie zusammen mit Steven Gätjen die ProSieben-Berichterstattung zur Oscar-Preisverleihung, in deren Rahmen taff und red! jährlich von Los Angeles aus gesendet werden.[5] Nach Gätjens Weggang von ProSieben wurde sie 2016 von taff-Moderatorin Viviane Geppert begleitet.[6] Von 2016 bis 2018 moderierte sie die „Dating-Show“ Kiss Bang Love.

Die zehnte Staffel der ProSieben- und Sat.1-Castingshow The Voice of Germany wird Carpendale als Vertretung für Lena Gercke neben Thore Schölermann präsentieren.[7]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carpendale war von 2002 bis 2004 mit Oliver Pocher liiert. Am 28. September 2013 heiratete sie auf Ibiza den Schauspieler Wayne Carpendale,[8] mit dem sie ab November 2007 liiert und ab Dezember 2011 verlobt war. Im Mai 2018 kam ihr gemeinsamer Sohn zur Welt.[9]

Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2017 ist Annemarie Carpendale Schirmherrin des Ronald McDonald Hauses in München-Großhadern.[10]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgen/Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moderation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles (mit Bellini)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[14]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH
2001 Brazil
Festival
DE71
(1 Wo.)DE
CH79
(4 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 13. September 2001
2004 Tutti Frutti
Single-Track
CH78
(2 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 6. Februar 2004

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Annemarie Carpendale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hat Annemarie Warnkross früher wirklich Quake 3 gezockt (ESL)? auf promifrage.de (Memento vom 14. Juli 2014 im Internet Archive)
  2. Steckbrief: Annemarie Warnkross. (Memento vom 4. Juli 2004 im Internet Archive) Viva.tv; Stand 4. Juli 2004
  3. Thomas Lückerath: Annemarie Warnkross und Stefan Gödde übernehmen „taff“. dwdl.de, 21. Februar 2005
  4. NEU auf ProSieben. Presseportal.de, 26. Oktober 2008
  5. sueddeutsche.de 22. Februar 2013, abgerufen 24. April 2016
  6. Oscar 2016: Annemarie Carpendale und Viviane Geppert zusammen das Star- und Lifestyle-Magazin „red!“ aus der Stadt der Engel. Pro7; abgerufen am 5. Februar 2016
  7. The Voice of Germany - "The Voice of Germany" 2020: Thore Schölermann und Annemarie Carpendale sind die Moderatoren. 17. Juli 2020, abgerufen am 17. Juli 2020.
  8. Annemarie Warnkross & Wayne Carpendale: So traumhaft war ihr Jawort! bunte.de
  9. Annemarie Carpendale: Da ist er ja! Jetzt zeigt sie stolz ihren kleinen Sohn, 2. Juni 2018, bunte.de
  10. Annemarie und Wayne Carpendale sind neue Schirmherren des Ronald McDonald Hauses München-Großhadern. Abgerufen am 20. Oktober 2020.
  11. Kiss Bang Love, fernsehserien.de, abgerufen am 21. Oktober 2019
  12. Ran an den Mann, wunschliste.de, abgerufen am 21. Oktober 2019
  13. It’s Showtime – Das Battle der Besten, fernsehserien.de, abgerufen am 21. Oktober 2019
  14. Chartquellen: DE AT CH UK