Anonymus post Dionem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Anonymus post Dionem, auch Continuator Dionis genannt, wird ein namentlich nicht bekannter spätantiker Geschichtsschreiber bezeichnet, der das Geschichtswerk des Cassius Dio bis in die Zeit Konstantins des Großen weiterführte.

Von dem Werk sind nur 15 Fragmente aus byzantinischer Zeit erhalten, die die Zeit von Valerian bis Konstantin behandeln. Diese Fragmente werden oft mit dem ebenfalls nur fragmentarisch erhaltenen Geschichtswerk des Petros Patrikios in Verbindung gebracht, der als Autor in Frage kommt;[1] zumindest wird der Anonymus die Historien des Petros benutzt haben. Von Warren Treadgold wurde als Autor auch Helikonios von Byzanz in Erwägung gezogen,[2] was aber eher fraglich ist.

Ausgaben und Übersetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Carl Müller (Hrsg.): Fragmenta Historicorum Graecorum. Bd. 4. Paris 1868, S. 192–199.
  • Thomas M. Banchich: The Lost History of Peter the Patrician. Routledge, New York 2015. [englische Übersetzung des Geschichtswerks des Petros Patrikios]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Carl de Boor: Römische Kaisergeschichte in byzantinischer Fassung I. Der Anonymus post Dionem. In: Byzantinische Zeitschrift. 1, 1892, S. 13–33.
  • Stephanie Brecht: Die römische Reichskrise von ihrem Ausbruch bis zu ihrem Höhepunkt in der Darstellung byzantinischer Autoren. Rahden 1999, ISBN 3-89646-831-6, S. 48–49, 56–58.
  • Michele R. Cataudella: Historiography in the East. In: Gabriele Marasco (Hrsg.): Greek and Roman Historiography in Late Antiquity. Fourth to Sixth Century A.D. Leiden 2003, ISBN 90-04-11275-8, S. 391–447, bes. 437–441.
  • Andrea M. Martolini: I frammenti dell’ Anonymus post Dionem / Pietro Patrizio nell’ambito della storiografia tardoantica e bizantina. In: Umberto Roberto, Laura Mecella (Hrsg.): Dalla storiografia ellenistica alla storiografia tardoantica: Aspetti, problemi, prospettive. Soveria Mannelli 2010, S. 209–237.

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Überblick bei Cataudella, Historiography in the East, S. 437ff.
  2. Warren Treadgold: The early Byzantine Historians. Basingstoke 2007, S. 49.