Anschlusssicherung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anschlusssicherung ist ein Begriff aus der Verkehrsplanung, mit dem die Sicherung eines reibungslosen Übergangs zwischen einem oder mehreren Verkehrsmitteln beim Umstieg des Fahrgastes auf seinem Verkehrsweg bezeichnet wird. Sie gewährleistet ein pünktliches Erreichen des Fahrtziels. Die Anschlusssicherung kann durch moderne Kommunikationsmitteln verbessert werden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DB Mobility Logistics: Glossar des Busverkehrs – Fachbegriffe von A bis Z, Frankfurt, 2012.