Anselm Hartinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anselm Hartinger (* 1971 in Leipzig) ist ein deutscher Musikwissenschaftler, Historiker und Museumsleiter.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anselm Hartinger wurde 1971 in Leipzig als Sohn der Literaturwissenschaftler Christel, geborene Käschel,[1] und Walfried Hartinger geboren. Nach dem Besuch der Thomasschule studierte er Mittlere und Neuere Geschichte sowie Historische Musikwissenschaft an der Universität Leipzig.

Von 2003 bis 2006 war Hartinger zunächst als Freier und später als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bach-Archiv Leipzig tätig. Außerdem war er für die zwischen 2005 und 2007 erfolgte Neukonzeption des Bachhauses Eisenach mitverantwortlich. 2010 wurde er an der Universität Marburg mit der Arbeit "Alte Neuigkeiten". Bach-Aufführungen und Leipziger Musikleben im Zeitalter Mendelssohns, Schumanns und Hauptmanns 1829 - 1852: Repertoirebildung, Aufführungspraxis, Aufführungsbedingungen und Ästhetik promoviert. Von 2012 bis 2014 war Hartinger Kurator der Sammlung historischer Musikinstrumente am Landesmuseum Württemberg.[2] Zwischen 2014 und 2019 übernahm er die Leitung der Erfurter Geschichtsmuseen.[3] Zum 1. April 2019 wurde Anselm Hartinger als Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig berufen.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Leipzigs Bachianer der Romantik. Sammler, Verleger und Virtuosen. Ausstellung vom 13. Mai bis 4. Juli 2004. Bach-Museum im Bach-Archiv Leipzig. Leipzig 2004, DNB 985253851
  • mit Alexander Hiller: Antonio Vivaldi. Porträt seines Lebens. Insel Verlag, Frankfurt am Main 2008, ISBN 978-3-458-35071-2.
  • mit Petra Dießner: Bach, Mendelssohn und Schumann. Spaziergänge durch das musikalische Leipzig. 2., aktualisierte Auflage. Edition Leipzig, Leipzig 2009, ISBN 978-3-361-00597-6.
  • Vergnügte Pleißenstadt. Bach in Leipzig. Lehmanns Media, Berlin 2010, ISBN 978-3-86541-337-6.
  • (Red.): Improvisatorische Praxis vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert (= Basler Jahrbuch für historische Musikpraxis 31). Amadeus, Winterthur 2009, ISBN 978-3-905786-07-1.
  • (Red.): Verhandlungen mit der (Musik-)Geschichte (= Basler Jahrbuch für historische Musikpraxis 32). Amadeus, Winterthur 2010, ISBN 978-3-905786-10-1.
  • Anselm Hartinger, Christoph Wolff, Peter Wollny (Hrsg.): "Diess herrliche, imponirende Instrument". Die Orgel im Zeitalter Felix Mendelssohn Bartholdys (= Beiträge zur Geschichte der Bach-Rezeption 3). Breitkopf & Härtel, Wiesbaden u. a. 2011, ISBN 978-3-7651-0441-1.
  • Anselm Hartinger, Christoph Wolff, Peter Wollny (Hrsg.): Von Bach zu Mendelssohn und Schumann. Aufführungspraxis und Musiklandschaft zwischen Kontinuität und Wandel (= Beiträge zur Geschichte der Bach-Rezeption 4). Breitkopf & Härtel, Wiesbaden u. a. 2014, ISBN 978-3-7651-0443-5.
  • "Alte Neuigkeiten". Bach-Aufführungen und Leipziger Musikleben im Zeitalter Mendelssohns, Schumanns und Hauptmanns 1829 - 1852. Repertoirebildung, Aufführungspraxis, Aufführungsbedingungen und Ästhetik (= Beiträge zur Geschichte der Bach-Rezeption 5). Breitkopf & Härtel, Wiesbaden u. a. 2014, ISBN 978-3-7651-0444-2.
  • Karl Heinemeyer, Anselm Hartinger (Hrsg.): Barfuß ins Himmelreich? Martin Luther und die Bettelorden in Erfurt. Textband und Katalog zur Ausstellung im Stadtmuseum Erfurt 2017. Sandstein Verlag, Dresden 2017, ISBN 978-3-95498-316-2.
  • Anselm Hartinger, Christoph Wolff, Peter Wollny (Hrsg.): Geistliche Musik und Chortradition im 18. und 19. Jahrhundert. Institutionen, Klangideale und Repertoires im Umbruch (= Beiträge zur Geschichte der Bach-Rezeption 6). Breitkopf & Härtel, Wiesbaden u. a. 2017, ISBN 978-3-7651-0481-7.
  • Anselm Hartinger, Cornelia Betsch (Hrsg.): Fake news? [Objekte und ihre Geschichte]. Begleitbuch zur Ausstellung im Stadtmuseum Erfurt, Haus zum Stockfisch, 16.03.2018–29.07.2018. Erfurt 2018, DNB 1160189781

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ralph Grüneberger: Hartinger, Christel (Dr.). In: Frauen machen Geschichte – Leipziger Frauenporträts. Stadt Leipzig, abgerufen am 3. April 2019.
  2. Christian Breternitz: Die Sammlung historischer Musikinstrumente am Landesmuseum Württemberg. Beitrag zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung Halle/Saale 2015. "Musikwissenschaft: die Teildisziplinen im Dialog". In: Schott Campus. Schott Music GmbH & Co. KG, abgerufen am 3. April 2019.
  3. Neuer Direktor der Erfurter Geschichtsmuseen stellt sich vor. In: Thüringische Landeszeitung. 1. Oktober 2014, abgerufen am 3. April 2019.