António Sousa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Fußballspieler António Sou. Zu anderen Personen siehe António de Sousa.
António Sousa
Spielerinformationen
Name António Augusto Gomes de Sousa
Geburtstag 28. April 1957
Geburtsort São João da MadeiraPortugal
Größe 176 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1975–1979 SC Beira-Mar 88 (15)
1979–1984 FC Porto 136 (29)
1984–1986 Sporting Lissabon 54 (16)
1986–1989 FC Porto 80 (15)
1989–1993 SC Beira-Mar 117 0(4)
1993–1994 Gil Vicente FC 7 0(0)
1994–1995 AD Ovarense 32 0(2)
1995–1996 AD Sanjoanense 18 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1981–1989 Portugal 27 0(1)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1995–1997 AD Sanjoanense
1997–2004 SC Beira-Mar
2005–2006 Rio Ave FC
2007–2008 FC Penafiel
2008 SC Beira-Mar
2011 CD Trofense
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

António Augusto Gomes de Sousa (* 28. April 1957 in São João da Madeira) ist ein ehemaliger portugiesischer Fußballspieler und Fußballtrainer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antonio Sousa begann seine Karriere beim FC Porto. In seiner ersten Zeit in Porto konnte er 1984 den portugiesischen Pokal erringen. Er wurde in seiner ersten Zeit beim FC für die Fußball-Europameisterschaft 1984 in Frankreich berufen. Er wurde viermal eingesetzt und erzielte ein Tor. Portugal kam ins Halbfinale.

1984 wechselte er in die Hauptstadt zu Sporting Lissabon. In der Zeit in Lissabon fällt die Berufung in den Kader der Portugiesen für die Fußball-Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko, wo Portugal in der Gruppenphase ausschied. Sousa wurde dreimal eingesetzt.

In dem Jahr der WM kehrte Antonio Sousa nach Porto zum FC zurück und blieb drei Jahre. Dort konnte er seinen ersten portugiesischen Meistertitel erringen. Weiters konnte noch ein Pokalerfolg gefeiert werden. In dieser Zeit fallen auch seine größten internationalen Erfolge. Er gewann 1987 den Europäischen Supercup, Weltpokal und den Europapokal der Landesmeister. Im Finale gegen den FC Bayern München wurde er nicht eingesetzt.

1989 wechselte er zum SC Beira-Mar, wo er vier Jahre unter Vertrag stand.

Danach ließ er seine Karriere noch bei Gil Vicente FC und Ovarense bis 1995 ausklingen.

Nach der Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Spielerkarriere nahm Antonio Sousa den Trainerposten beim unterklassigen Klub Sanjoanense an. 1997 kam er zum SC Beira-Mar, wo er dann als Trainer den portugiesischen Pokal 1999 gewann. In der Saison 2005/2006 trainierte Sousa den Rio Ave FC seit 2007 ist er Trainer des FC Penafiel.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

als Spieler

als Trainer

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]