António dos Santos (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
António dos Santos
Personalia
Name António Carlos dos Santos
Geburtstag 3. Oktober 1979
Geburtsort GuaíraBrasilien
Größe 187 cm
Position Mittelfeldspieler
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1999 FC Winterthur 15 0(2)
2000 FC Frauenfeld 20 0(9)
2000–2001 FC Schaffhausen 16 0(7)
2001–2002 FC Baden 14 0(0)
2002–2003 FC Schaffhausen 34 (14)
2003–2004 FC Thun 45 0(4)
2005 FC Schaffhausen 15 0(5)
2005–2010 Grasshopper Club Zürich 119 (38)
2009–2010 → FC Sion (Leihe) 2 0(0)
2010–2011 Tschernomorez Burgas 12 0(0)
2011– FC Schaffhausen 56 0(9)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 16. Januar 2015

António Carlos dos Santos (* 3. Oktober 1979 in Guaíra) ist ein brasilianischer Fußballspieler der zuletzt für den bulgarischen Erstligisten FC Tschernomorez Burgas spielte.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Jugendverein in Brasilien war der FC Marechal Rondon. Er suchte sein Glück in Europa und spielte für die schweizerischen Vereine Grasshoppers 2 (U 21), FC Winterthur, FC Frauenfeld und FC Baden. Danach begann er seine Profi-Karriere 2002 beim FC Schaffhausen. Schon 2003 wechselte er zum FC Thun. Doch bereits ein Jahr später kehrte er wieder zum FC Schaffhausen zurück, bei welchem er bis 2005 blieb. Danach wechselte der Mittelfeldspieler ablösefrei zu den Grasshoppers Zürich.

Nach dem Meisterschaftsspiel gegen den FC Basel am 19. März 2008 prallte er auf dem Heimweg mit seinem Auto in Niederhasli ungebremst in eine Hausmauer. Die erlittenen Verletzungen zwangen ihn zu einer Pause zwischen sechs und acht Monaten.[1] Zu Beginn des Jahres 2009 konnte er sein erfolgreiches Debüt für die Grasshoppers geben. Kurz darauf verwandelte er auch wieder einen direkten Freistoss. Für die Saison 2009/10 wurde er im Tausch gegen Guilherme Afonso an den FC Sion verliehen. Im April 2010 wurde ihm von Seiten des FC Sion fristlos gekündigt, nachdem er am Vorabend vor einem Punktspiel gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden Aleksandar Mitreski und Aleksandar Prijović ein Spielcasino besucht hatte.[2] Im Mai unterschrieb der 30 Jahre alte dos Santos einen Zweijahresvertrag mit dem bulgarischen Erstligisten FC Tschernomorez Burgas. Er wechselte ablösefrei nach Bulgarien[3], wo er bis August 2011 blieb, als der FC Tschernomorez Burgas wegen finanzieller Probleme den Vertrag auslöste. Danach kehrte er erneut zum FC Schaffhausen zurück.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 20minuten.ch: Keine Knochenbrüche bei Dos Santos, Zeitungsbericht vom 20. März 2008
  2. fussball.ch: Constantin entlässt Dos Santos (29. März 2010)
  3. Топспорт – Черноморец уреди бразилец
  4. Vertrag mit weiteren vier aufgelöst (bulg.)