Antônio Felippe da Cunha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Antônio Felippe da Cunha

Antônio Felippe da Cunha SDN (* 1. Mai 1933 in Inhapim, Minas Gerais, Brasilien; † 5. März 1995) war Bischof von Guanhães.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antônio Felippe da Cunha trat der Ordensgemeinschaft der Missionare Unserer Lieben Frau vom allerheiligsten Sakrament bei und empfing am 14. Juli 1963 das Sakrament der Priesterweihe.

Am 8. Dezember 1985 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Bischof von Guanhães. Der emeritierte Bischof von Caratinga, José Eugênio Corrêa, spendete ihm am 6. April 1986 die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren der Erzbischof von Porto Velho, José Martins da Silva SDN, und der Bischof von Taubaté, Antônio Afonso de Miranda SDN.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VorgängerAmtNachfolger
Bischof von Guanhães
1985–1995
Emanuel Messias de Oliveira