Ante Covic (australischer Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ante Covic
AnteCovic.JPG
Ante Covic (2007)
Personalia
Geburtstag 13. Juni 1975
Geburtsort SydneyAustralien
Größe 190 cm
Position Tor
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1995 Hurstville ZSC
1996–1997 APIA Leichhardt Tigers
1997–1999 Marconi Fairfield-Stallions 46 (0)
2000–2001 PAOK Thessaloniki 8 (0)
2000 → AO Kavala (Leihe)
2001 Dinamo Zagreb 0 (0)
2002 Olympic Sharks 0 (0)
2002–2006 Hammarby IF 121 (0)
2006–2009 Newcastle United Jets 54 (0)
2009–2011 IF Elfsborg 49 (0)
2011–2012 Melbourne Victory 24 (0)
2012– Western Sydney Wanderers 52 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2006– Australien 2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 25. März 2014

Ante Covic (ursprüngliche Schreibweise des Nachnamens: Čović [ˈtʃɔːʋitɕ]) (* 13. Juni 1975 in Sydney) ist ein australischer Fußballtorhüter kroatischer Abstammung.

Aufgewachsen ist Ante Covic in Hurstville im Süden Sydneys. Ab 1997 stand er für zwei Jahre beim australischen Erstligisten Marconi Fairfield-Stallions im Tor, bevor er nach Europa wechselte und in Griechenland für PAOK Thessaloniki und AO Kavala spielte. Über den kroatischen Erstligisten Dinamo Zagreb kam er zum Verein Hammarby IF in Schweden, wo er von 2002 bis 2006 Stammtorhüter war. Von Dezember 2006 bis März 2009 stand er bei den Newcastle United Jets unter Vertrag.

Am 18. März 2009 wurde bekannt gegeben, dass Covic für drei Jahre nach Schweden zu IF Elfsborg wechselt.[1] Als Nachfolger von Johan Wiland wurde er Stammtorhüter des Klubs, mit dem er in der Spielzeit 2009 Tabellendritter wurde. Zu Beginn der folgenden Spielzeit noch Stammkraft, verlor er nach einem Platzverweis am siebten Spieltag den Platz zwischen den Pfosten an den bisherigen Ersatzmann Joakim Wulff, ehe der Klub im Juli des Jahres mit Jesper Christiansen einen neuen Torhüter verpflichtete. Als dieser sich verletzte, kehrte Covic im Sommer ins Tor zurück, wurde aber später vom wiedergenesenen Dänen verdrängt.

Am 22. Februar 2006 gab er sein Debüt in der australischen Nationalmannschaft in der Qualifikation für die Asienmeisterschaft. Als dritter Torhüter gehörte er zum Aufgebot der Australier für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland.

Ante Covic besitzt neben der australischen auch die kroatische Staatsbürgerschaft.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Australischer Meister 2008 mit Newcastle Jets
  • Vizemeister in der schwedischen Liga 2003 mit Hammarby IF
  • Griechischer Pokalsieger 2001 mit PAOK Thessaloniki
  • AFC Champions League Sieger 2014 mit Western Sidney Wanderers

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. sr.se: „Ante Covic ny målvakt i Elfsborg“ (Memento vom 8. Dezember 2006 im Internet Archive) (abgerufen am 25. Januar 2010)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]