Antelao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Antelao
Antelao.jpg
Höhe 3264 m s.l.m.
Lage Venetien, Italien
Gebirge Cadorische Dolomiten
Dominanz 31,3 km → Punta Rocca
Schartenhöhe 1735 m ↓ Im Gemärk
Koordinaten 46° 28′ 0″ N, 12° 17′ 0″ OKoordinaten: 46° 28′ 0″ N, 12° 17′ 0″ O
Antelao (Venetien)
Antelao
Erstbesteigung 1863 durch Paul Grohmann
Normalweg Klettertour (II)
f6
pd5

Der Monte Antelao (ladinisch Nantelou) ist mit 3264 m s.l.m. der höchste Berg der Ampezzaner Dolomiten und zweithöchste der Dolomiten überhaupt. Der Monte Antelao ist bei gutem Wetter von der Rive in Triest aus gut sichtbar.

Er liegt im Cadore (Provinz Belluno), nordöstlich des Boitetals. Als höchste Zinne der östlichen Dolomiten ist der Antelao ein für die Dolomiten eher untypischer Berg. Während anderswo geschlossene Massive und Hochplateaus stehen, bildet der Antelao eine isoliert stehende Felspyramide. Mit dem westlich gegenüber aufragenden Pelmo bildet er die Eingangspforte aus dem Piavetal in das Valle del Boite.

Die Normalroute (Stellen II) führt über den Nordgrat, vom nördlichen Valle d'Oten aus. Die Plattenschüsse des Nordgrats sind wegen des aufliegenden Gerölls gefährlich, erst recht bei Schnee und Vereisung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Antelao – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Antelao, gesehen aus dem Boitetal bei Cortina d’Ampezzo