Anteversion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anteversion (lat. ante „vor“ und vertere „wenden“) bezeichnet in der Medizin:

  • das Bewegen einer Extremität nach ventral (z. B. Arm im Schultergelenk)
  • die Stellung eines Knochenabschnittes nach ventral (z. B. der Schenkelhals gegen den Oberschenkelschaft am Hüftgelenk, die zu große Antetorsion wird als Coxa antetorta bezeichnet)
  • die Neigung der Gebärmutter nach ventral (vorne) gegenüber der Längsachse der Vagina, siehe Gebärmutter

Das Gegenteil ist Retroversion.