Anthony Steffen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anthony Steffen (* 21. Juli 1929 in Rom, Italien; † 4. Juni 2004 in Rio de Janeiro; eigentlich Antonio Luis von Hoonholtz de Teffè, manchmal Antonio De Teffè) war ein brasilianischer Schauspieler, häufig in Italo-Western.

Leben[Bearbeiten]

Steffen wurde als Sohn eines brasilianischen Diplomaten in Rom geboren, kämpfte während des Zweiten Weltkrieges an der Seite italienischer Partisanen gegen die Deutschen und begann schließlich in den 50er Jahren seine Filmkarriere als Produktions- und Regieassistent, bevor er zu einem der meistgebuchten Stars des Italo-Western wurde (26 Filme). Nach dem Boom dieses Genres wurde es ruhiger um Steffen, der Ende der 1970er Jahre in die Heimat seiner Familie, Brasilien, zurückging. Nach langer Krebserkrankung starb Steffen im Juni 2004.

Rollen[Bearbeiten]

Steffen spielte in seinen Italo-Western meist den in diesem Genre üblichen Rächer, allerdings mit deutlicher Betonung des Leidens und der Demütigungen, die ein 'Loner' zu meistern und zu überstehen hat. Er versah seine Rollen mit unverwechselbarer Intensität. Bei manchen Filmen, u. a. bei seinem als besten gehandelten, Django und die Bande der Bluthunde (Django il bastardo), war Steffen auch als Drehbuchautor und Produzent beteiligt.

Filme (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]