Anti-Konflikt-Team

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Anti-Konflikt-Teams (AKT) sind informelle Gruppen von Beamten der Berliner Polizei, die bei größeren öffentlichen Veranstaltungen wie etwa Demonstrationen, Straßenfesten oder Fußballspielen zum Einsatz kommen. Ihre Aufgabe ist es, das Gespräch mit Teilnehmern, Anwohnern, Zuschauern und Medienvertretern zu suchen, um Konflikten vorzubeugen und sie zu deeskalieren. Insbesondere Veranstaltungen, in deren Umfeld Ausschreitungen befürchtet werden, sind ein typisches Einsatzfeld der Anti-Konflikt-Teams.

Polizisten des Anti-Konflikt-Teams auf einer Demonstration

Anhand ihrer schwarzen Basecaps und neongelben Westen mit der Aufschrift „Anti-Konflikt-Team“ sind sie leicht zu erkennen. Unter der Weste tragen Anti-Konflikt-Teams die herkömmliche Uniform der Schutzpolizei, jedoch keinerlei Schutzkleidung.

In den Anti-Konflikt-Teams arbeiten rund 220 Berliner Polizeibeamte aus den verschiedensten Dienstbereichen. Sie haben sich allesamt freiwillig gemeldet und üben die Tätigkeit zusätzlich zu ihrem regulären Dienst aus. In speziellen Seminaren werden sie auf ihre Aufgabe vorbereitet.

Ursprünglich wurden die Anti-Konflikt-Teams in Reaktion auf die alljährlichen Berliner Maikrawalle gegründet. Da sich ihre Arbeit dort bewährt hat, wurde ihr Einsatzbereich auch auf andere Veranstaltungen mit Konfliktpotential ausgeweitet. Anti-Konflikt-Teams der Berliner Polizei wurden auch von anderen Bundesländern häufig im Rahmen der Amtshilfe für besondere Einsatzlagen (Castor-Transporte, G8-Gipfel in Heiligendamm 2007) angefordert.

Neue AKT-Weste 2008

Seit 2008 tragen die AKT-Mitarbeiter neue, leicht modifizierte Erkennungswesten: Vorne und hinten sind Reflektorstreifen eingearbeitet, zudem wurde die Weste funktionaler gestaltet und es gibt ein Klarsichtfach für den Dienstausweis. Auf der rechten Brustseite ist das neue Motto "Mit Worten bewegen" aufgebracht.

Die Anti-Konflikt-Teams sind Teil des Aha-Konzeptes der Berliner Polizei.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]