Antoine-Joseph-Eulalie de Beaumont d’Autichamp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antoine-Joseph-Eulalie de Beaumont, marquis d’Autichamp (* 10. Dezember 1744 in Angers; † 10. April 1822) war ein französischer General.

Leben[Bearbeiten]

Autichamp, Bruder des Jean Thérèse de Beaumont d’Autichamp, wurde 1759 Flügeladjutant des Marschalls Broglie, dann Major im Dragonerregiment seines Bruders. Er zeichnete sich 1769 unter dem Marschall de Vaux in Korsica aus. Weiterhin kämpfte er als Oberst eines Infanterieregiments in Amerika, insbesondere vor Yorktown und St. Christopher.

Er wurde zum maréchal de camp und 1782 zum Gouverneur des südlichen Teils von San Domingo ernannt, von wo er 1788 nach Frankreich zurückkehrte. Seit 1792 emigriert, nahm er am Feldzug in der Champagne teil. Im Jahr 1799 von der Emigrantenliste gestrichen, privatisierte er in Frankreich bis 1815, wo ihn Ludwig XVIII. zum Gouverneur von St.-Germain ernannte, was er bis zu seinem Lebensende am 10. April 1822 blieb.

Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.