Anton Hye

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anton Hye (* 8. Oktober 1761 in Aspern; † 19. September 1831 in Wien) war ein österreichischer römisch-katholischer Geistlicher, Pädagoge und Autor.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anton Hye studierte an der Universität Wien und wurde 1785 zum Priester geweiht. Im gleichen Jahr wurde er in Wien Direktor der Zoller'schen Hauptschule und 1788 Katechet und Professor der Katechetik an der Normalhauptschule bei St. Anna.

1796 wurde er zum Pfarrer von Hadres in Niederösterreich im Viertel unter dem Manhartsberg (V. U. M. B.) ernannt. 1807 wurde er Dechant und Schuldistriktaufseher an der Pulkau und 1815 Ehrendomherr bei St. Stephan in Wien. Aufgrund der schlechten klimatischen Bedingungen war er 1829 von seiner Dechantei nach Wien umgezogen, allerdings gelang es ihm nicht mehr, seine Gesundheit wiederherzustellen.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BLKÖ:Hye, Anton – Wikisource. Abgerufen am 13. April 2018.