Antonia von Romatowski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antonia von Romatowski (* 19. Juni 1976 in Göttingen) ist eine deutsche Schauspielerin, Stimmenimitatorin, Parodistin, Synchronsprecherin, Sängerin und Komikerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt wurde die ausgebildete Schauspielerin 2005 als Stimmenimitatorin von Angela Merkel durch das bundesweit ausgestrahlte Radiocomedyformat Die Merkel Morningshow. Edel Records nahm Die Merkel Morningshow unter Vertrag und brachte zwei Alben damit heraus, 2005 „Damenwahl“, 2006 „Hey Deutschland“.

Es folgten Auftritte als Angela Merkel und Désirée Nick in der Sat-1-Comedy-Sendung Talk im Tudio (2005), Der heisse Brei (2006) und der RTL Comedy Nacht (2005).

Neben Angela Merkel parodiert sie auch andere Stimmen wie Ursula von der Leyen, Gerhard Schröder, Ulla Schmidt, Nena, Doris Schröder-Köpf, die sie auch in der Gerd-Show sprach, Linda de Mol, Kader Loth, Désirée Nick, Jeanette Biedermann, Dolly Buster, Sabrina Setlur, Sabine Christiansen, Nadja Abd el Farrag und Verona Pooth, denen sie auch in dem 2006 von RTL ausgestrahlten Zeichentrickfilm Dieter – Der Film, basierend auf dem Bestseller Nichts als die Wahrheit von Dieter Bohlen und Katja Kessler, ihre Stimme lieh.

Seit Mai 2005 ruft von Romatowski als „Angie aus Berlin“ regelmäßig bei Bayern 3 an und ist bei Radio Fritz „Die Frau, die sich nicht nur fast so anhört, wie Angela Merkel klingt, sondern sich auch noch anhört, was Angela Merkel so sagt, und anschließend selbst was dazu zu sagen hat“.

2007 gründete Antonia von Romatowski gemeinsam mit Maria Grund-Scholer und Berenike Beschle das Comedy-Trio No Angies.

2008 war Romatowski in diversen TV-Formaten zu sehen. Unter anderem hielt sie als Kanzlerin die Neujahrsansprache 2008 bei Neues aus der Anstalt und war als Talkgast bei Markus Lanz und Atze Schröder eingeladen.

Seit August 2008 läuft deutschlandweit die tägliche Radiocomedy Küss mich, Kanzler! Antonia von Romatowski imitiert hierin Angela Merkel und ist auch Produzentin dieses Formats. Stefan Lehnberg spricht Joachim Sauer und ist Autor von Küss mich, Kanzler! 2009 erschien das erste Küss mich, Kanzler! Album Haushaltsgespräche mit einer Coverversion des Nr. 1 Hits Poker Face von Lady Gaga bei audiomagnet. 2010 brachten von Romatowski und Lehnberg das zweite Küss mich, Kanzler Album Haushaltsgespräche 2 heraus, 2013 folgte die dritte Ausgabe namens Haushaltsdebatten bei Merkels, 2014 Ausgabe vier, Weihnachten und andere Katastrophen, beide erschienen bei Hörverlag/Random House.

Seit Januar 2012 gehört von Romatowski zur Stammbesetzung der TV-Satiresendung NDR-Intensivstation. Dort parodiert sie in jeder Sendung Angela Merkel und Ursula von der Leyen, seit 2015 die Fraktionschefin der Linken, Sara Wagenknecht, und seit 2016 Frauke Petry, die Vorsitzende der AfD.

Außerdem trat sie am 21. Dezember 2012 in der neuen Satiresendung des Ersten Deutschen Fernsehens Das Ernste auf.[1]

Bei der Starkbierprobe auf dem Münchner Nockherberg, die vom Bayerischen Fernsehen live übertragen wurde, übernimmt von Romatowski seit 2014 im Singspiel unter der Regie von Marcus H. Rosenmüller die Rolle der Angela Merkel.

2016 gründete von Romatowski das Plattenlabel 22MUSIC, bei dem im Frühjahr 2017 ihr erstes Musikalbum Elefant im Raum erscheinen wird.

Am 6. Dezember 2016 war sie erstmals Gast in der ZDF-Kabarettsendung Die Anstalt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DWDL.de: „Mit Florian Schroeder und Jo Brauner: ‚Das Ernste‘ kommt: ARD testet neue Comedyshow“ (abgerufen am 2. Dezember 2012)