Antonio Chenel Albadalejo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antonio Chenel Albadalejo (* 24. Juni 1932 in Madrid; † 22. Oktober 2011 in Majadahonda), genannt Antoñete, war ein spanischer Torero.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antonio Chenel Albadalejo, geboren 1932 in Madrid, galt als einer der wichtigsten Stierkämpfer des 20. Jahrhunderts. Er war beteiligt an der Entwicklung des Osborne-Stiers.[1] 2001 wurde er mit der Medalla de Oro al Mérito en las Bellas Artes ausgezeichnet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Falleció Antonio Chenel "Antoñete" - Figura de la Torería Española“, esto, 24. Oktober 2011