Antonios Fotsis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Antonios Fotsis
PA020112Fotsis.JPG
Spielerinformationen
Spitzname Batman
Geburtstag 1. April 1981
Geburtsort Marousi, Griechenland
Größe 209 cm
Position Power Forward
NBA Draft 2001, 48. Pick, Memphis Grizzlies,
Vereinsinformationen
Verein Panathinaikos Athen
Liga A1 Ethniki
Trikotnummer 9
Vereine als Aktiver
1996–1997 GriechenlandGriechenland Ilisiakos Athen
1997–2001 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
2001–2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis Grizzlies
2002–2003 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
2003–2005 SpanienSpanien Real Madrid
2005–2008 RusslandRussland Dynamo Moskau
2008–2011 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
2011–2013 ItalienItalien Armani Jeans Milano
2013–0000 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
Nationalmannschaft1
Seit 0 1999
1999–2000
1997–1999
1996–1997
Griechenland
Griechenland U 20
Griechenland U 18
Griechenland U 16
189
018
051
040
1Stand: 23. September 2013

Antonios Fotsis (griechisch Αντώνης Φώτσης, * 1. April 1981 in Marousi bei Athen) ist ein griechischer Basketballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Seine Karriere begann Fotsis bei Ilisiakos Athens Nachwuchsmannschaft, bevor er 1997 zum griechischen Rekordmeister Panathinaikos Athen wechselte. Bei Panathinakos konnte Fotsis in den folgenden Jahren seine ersten Profititel gewinnen und schaffte den Sprung in die Nationalmannschaft. Im Jahr 2001 wurde er an 48. Stelle der NBA-Drafts von den Memphis Grizzlies ausgewählt und wechselte in die NBA. Fotsis wurde damit der erste Grieche in der NBA, der auch in Griechenland geboren wurde. Nach nur einer Saison wechselte der Power Forward 2002 schließlich wieder zu Panathinaikos Athen, wo er das Double gewinnen konnte. Nach einer Saison in Spanien und gewonnener Meisterschaft mit Real Madrid wechselte Fotsis 2004 zu Dynamo Moskau, wo er den ULEB Cup gewinnen konnte. Im Sommer 2008 unterzeichnete Fotsis bei Panathinaikos einen Dreijahresvertrag und wechselte zum dritten Mal in seiner Laufbahn zum griechischen Rekordmeister.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Mit der griechischen Nationalmannschaft gewann Fotsis 2005 die Basketball-Europameisterschaft. Gegner im Finale, das in Belgrad stattfand, war die deutsche Mannschaft. Bei der Basketball-Weltmeisterschaft 2006 erreichte Fotsis mit Griechenland das Finale und gewann dort die Silbermedaille. Seit 2009 ist Fotsis griechischer Mannschaftskapitän.

Erfolge[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • MVP des Akropolis-Turniers: 2002, 2008, 2011
  • MVP des griechischen All Star Game: 2011
  • Teilnahme am Nike Hoop Summit in der Weltauswahl: 1998, 1999
  • Teilnahmen am griechischen All Star Game: 2001, 2009, 2010, 2011, 2014
  • Teilnahmen an Europameisterschaften: 2001, 2003, 2005, 2009, 2011, 2013
  • Teilnahme an Weltmeisterschaften: 2006, 2010
  • Teilnahme an Olympischen Spielen: 2004, 2008
  • Teilnahmen an der U-18-Europameisterschaft: 1998