Antti Niemi (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Antti Niemi
Antti Niemi.jpg
Antti Niemi im Jahre 2006
Personalia
Name Antti Mikko Niemi
Geburtstag 31. Mai 1972
Geburtsort OuluFinnland
Größe 186 cm
Position Torwart
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1989 Oulun Luistinseura 15 (0)
1990 Rauman Pallo 15 (0)
1991–1995 HJK Helsinki 102 (0)
1991 → FC Kontu Itä-Helsinki (Leihe) 2 (0)
1995–1997 FC Kopenhagen 47 (0)
1997–1999 Glasgow Rangers 13 (0)
1999 → Charlton Athletic (Leihe) 0 (0)
2000–2002 Heart of Midlothian 89 (0)
2002–2005 FC Southampton 106 (0)
2006–2008 FC Fulham 62 (0)
2009–2010 FC Portsmouth 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Finnland U-16
Finnland U-17
Finnland U-18
Finnland U-21 17 (0)
1992–2007 Finnland 67 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Antti Mikko Niemi (* 31. Mai 1972 in Oulu) ist ein ehemaliger finnischer Fußballtorhüter, der zuletzt beim FC Portsmouth unter Vertrag stand, dort allerdings nicht zum Einsatz kam.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Profistation des Torwarts war HJK Helsinki. Er wurde bei HJK 1990 in die erste Mannschaft geholt. Im Januar 1996 ging es weiter zum FC Kopenhagen nach Dänemark. Im Juni 1997 wechselte er das erste Mal auf die Britische Insel zu den Glasgow Rangers. 1999 ging es weiter zu Heart of Midlothian. 2002 wechselte Niemi in den Süden zum FC Southampton. Von Januar 2006 an hütete Niemi das Tor des FC Fulham.

Niemi spielte 67-mal im finnischen Fußballnationalteam. 2004 wurde er zum Fußballer des Jahres in Finnland ernannt. Im September 2008 beendete er aufgrund einer Handverletzung seine Karriere. Zusammen mit Satu Kunnas, der langjährigen Torfrau der finnischen Frauen-Nationalmannschaft, wurde Niemi als Botschafter der Europameisterschaft 2009 in Finnland ernannt.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Antti Niemi in der Datenbank von soccerbase.com (englisch)
VorgängerAmtNachfolger
Sami HyypiäFußballer des Jahres in Finnland
2004
Sami Hyypiä