Anutschino (Primorje)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dorf
Anutschino
Анучино
Föderationskreis Ferner Osten
Region Primorje
Rajon Anutschinski
Oberhaupt Alexander Cholochorenko
Bevölkerung 4462 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 175 m
Zeitzone UTC+10
Telefonvorwahl (+7) 42362
Postleitzahl 692300
Kfz-Kennzeichen 25, 125
OKATO 05 202 000 002
Geographische Lage
Koordinaten 43° 58′ N, 133° 3′ OKoordinaten: 43° 57′ 45″ N, 133° 3′ 15″ O
Anutschino (Primorje) (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Anutschino (Primorje) (Region Primorje)
Red pog.svg
Lage in der Region Primorje

Anutschino (russisch Ану́чино) ist ein Dorf (selo) in der Region Primorje in Russland mit 4462 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt etwa 130 km Luftlinie nordöstlich des Regionsverwaltungszentrums Wladiwostok im südwestlichen Teil des Sichote-Alin. Er befindet sich am linken Ufers des linken Ussuri-Nebenflusses Arsenjewka (früher Daubiche), gegenüber der Einmündung des Zuflusses Muraweika (früher Erldagou).

Anutschino ist Verwaltungszentrum des Rajons Anutschinski sowie Sitz der Landgemeinde Anutschinskoje selskoje posselenije. Zu dieser gehören weiterhin die zehn Dörfer Aurowka (10 km südlich), Grodekowo (14 km südöstlich), Jasnaja Poljana (18 km südlich), Jelowka (20 km südöstlich), Muraweika (19 km ostsüdöstlich), Nowogordejewka (11 km nordöstlich), Nowowarwarowka (6 km westlich), Schekljajewo (16 km nordöstlich), Starogordejewka (7 km nordöstlich) und Tajoschka (20 km nordöstlich) sowie die Siedlungen Orlowka (20 km westlich) und Tigrowy (26 km südwestlich).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde 1880 als Militärgarnison gegründet und nach dem Fähnrich A. Anutschin benannt.[2] Seit 23. März 1935 ist Anutschino Verwaltungssitz eines nach ihm benannten Rajons, der aus dem Iwanowski rajon mit Sitz im knapp 50 km westlich gelegenen Iwanowka herausgelöst worden war – mit Unterbrechung vom 1. Februar 1963 bis 12. Januar 1965, als der Rajon aufgelöst und sein Territorium dem Jakowlewski rajon mit Sitz im 60 km nordöstlich gelegenen Jakowlewka angeschlossen war.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1897 1232
1939 2653
1959 2615
1970 3338
1979 4260
1989 5364
2002 4772
2010 4462

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anutschino liegt an der Regionalstraße 05N-100, die 70 km westlich des Ortes, nordöstlich von Ussurijsk, von der föderalen Fernstraße A370 Ussuri (ehemals M60) abzweigt und weiter über die knapp 30 km nordöstlich von Anutschino gelegene Stadt Arsenjew in Richtung Kawalerowo – Dalnegorsk – Rudnaja Pristan führt.

In Arsenjew befindet sich die nächstgelegene Bahnstation an der auf diesem Abschnitt 1940 eröffneten Nebenstrecke von Sibirzewo an der Transsibirischen Eisenbahn nach Tschugujewka (Station Nowotschugujewka).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Anutschino – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  2. Anutschino auf der Webseite des Geographischen Instituts der RAN (russisch)