AnyDesk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
AnyDesk
Basisdaten

Entwickler AnyDesk Software GmbH
Erscheinungsjahr 2015 [1]
Aktuelle Version 4.3.0
(Dezember 2018)
Betriebssystem Microsoft Windows[2], Linux[3], macOS[4], FreeBSD[5], Android[6]
Programmiersprache C++
Kategorie Fernwartung, Webkonferenz
Lizenz proprietär
deutschsprachig ja
www.anydesk.com

AnyDesk ist eine Fernwartungs-Software, die von der AnyDesk GmbH aus Stuttgart entwickelt wird. AnyDesk ermöglicht einen Remote-Zugriff zwischen Computern mit unterschiedlichen Betriebssystemen wie Windows, Linux[7] und macOS.[8]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die AnyDesk GmbH wurde 2014 in Stuttgart gegründet[9][10]. AnyDesk basiert auf dem von der philandro Software GmbH entwickelten Video Codec DeskRT[11]. Die Veröffentlichung der ersten finalen Version von AnyDesk fand 2015 für Windows statt. 2016 folgten Linux- und macOS-Versionen. Seit dem 8. Februar 2017 existiert außerdem eine Version für iOS- und Android-Geräte.[12]

Im Mai 2018 erhielt AnyDesk in einer Serie-A-Finanzierungsrunde 6.5 Millionen Euro investment, angeführt vom Private Equity Fond EQT Ventures. In dieser Runde investierten auch die Business Angels Chris Hitchen und Andreas Burike [13].

Lizenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AnyDesk wird in einem Subscription-Modell vertrieben. Eine Einstiegsversion ist dabei für die private Anwendung kostenlos. Des Weiteren werden verschiedene Modelle für professionelle Anwendungen angeboten.

Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Remote-Zugriff zwischen Computern mit unterschiedlichen Betriebssystemen (Microsoft Windows, Linux und OS X)
  • Chat-Funktion
  • Verschlüsselte Verbindungen
  • REST-Schnittstelle (Nur Professional-Lizenz)
  • Custom-Client-Unterstützung (Nur Professional-Lizenz)
  • Sitzungsprotokollierung (Nur Professional-Lizenz)
  • Eigener Namensraum (In der Professional-Lizenz gegen Aufpreis; in der Enterprise-Lizenz kostenfrei)

Sicherheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AnyDesk verwendet eine TLS-1.2-Verschlüsselung. Alle Verbindungen zwischen AnyDesk-Clients sind mindestens mit AES-128 verschlüsselt.[14]

Diese Verschlüsselungen sind zeitgemäß und gelten gemeinhin als sicher.

Wie bei anderen Remote-Desktop-Anwendungen auch, gibt es Nachrichten, dass AnyDesk von Betrügern und Hackern eingesetzt wird, unter anderem bei Ransomware-Attacken und bei sogenannten Technical support scams [15][16]. Beim Technical Support Scam handelt es sich um eine Art von Betrug per Telefonanruf, bei denen ein Betrüger behauptet, einen legitimen technischen Unterstützungsdienst anzubieten. Solche Anrufe richten sich hauptsächlich an Microsoft-Windows-Benutzer. Der Anrufer behauptet, Teil einer Microsoft-Abteilung für technischen Support zu sein. Der Betrüger wird typischerweise versuchen, das Opfer dazu zu bringen, Fernzugriff über ein Fernwartungsprogramm wie AnyDesk zuzulassen. Nachdem der Betrüger das Opfer dazu gebracht hat AnyDesk zu installieren und die Zugangsdaten zu teilen, hat er oft Zugriff auf sensible Daten des Opfers wie Bankverbindungen, Versicherungsinformationen, Adresse und persönliche Dokumente[17].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Remote Desktop Lösung veröffentlicht, Admin-Magazin. Abgerufen am 31. Juli 2016. 
  2. Platforms. (englisch, abgerufen am 23. März 2018).
  3. Platforms. (englisch, abgerufen am 23. März 2018).
  4. Platforms. (englisch, abgerufen am 23. März 2018).
  5. Platforms. (englisch, abgerufen am 23. März 2018).
  6. AnyDesk remote PC/Mac control - Apps on Google Play. (englisch, abgerufen am 23. März 2018).
  7. Neue Linux-Version von AnyDesk von Rudolf Felser in Computerwelt, abgerufen am 5. November 2016
  8. Leo Becker: Remote-Desktop-Software kommt auf den Mac, Heise. 2. Juli 2016. Abgerufen am 31. Juli 2016. 
  9. Vogel Communications Group GmbH & Co. KG: Remote-Desktop-Lösung AnyDesk ist fertig. (ip-insider.de [abgerufen am 15. Juni 2018]).
  10. AnyDesk verspricht PC-Fernsteuerung in Echtzeit - deutsche-startups.de. In: deutsche-startups.de. 16. Juli 2014 (deutsche-startups.de [abgerufen am 15. Juni 2018]).
  11. philandro Software. Abgerufen am 25. Mai 2018.
  12. Stunning news to end the week: AnyDesk for iOS & Android now available! - AnyDesk Blog. Abgerufen am 10. März 2017 (englisch).
  13. AnyDesk scores €6.5M for its remote desktop software – TechCrunch. Abgerufen am 15. Juni 2018 (amerikanisches Englisch).
  14. AnyDesk und Sicherheit, AnyDesk. Archiviert vom Original am 5. November 2016 i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/support.anydesk.de. Abgerufen am 5. November 2016. 
  15. BLACKHEART ransomware uses legit AnyDesk tool as an unwitting accomplice. In: SC Media US. 2. Mai 2018 (scmagazine.com [abgerufen am 15. Juni 2018]).
  16. "My Remote PC Fix" Fake tech support scam | Silence... In: Stop Phone Scammers. 6. April 2016 (stopphonescammers.com [abgerufen am 15. Juni 2018]).
  17. Kurt Sagatz: Internet-Betrüger geben sich als Hotline-Mitarbeiter aus. In: Der Tagesspiegel Online. 7. Mai 2015, ISSN 1865-2263 (tagesspiegel.de [abgerufen am 15. Juni 2018]).