AnyDesk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
AnyDesk

Logo
Basisdaten

Entwickler AnyDesk Software GmbH
Erscheinungsjahr 2015[1]
Aktuelle Version 5.5.3[2]
(9. April 2020)
Betriebssystem Microsoft Windows[3], Linux[3], macOS[3], FreeBSD[3], Android[4], iOS[5], Raspberry Pi[5], tvOS
Programmiersprache C++, Erlang
Kategorie Fernwartung, Webkonferenz
Lizenz proprietär
deutschsprachig ja
www.anydesk.com

AnyDesk ist eine Fernwartungs-Software, die von der AnyDesk Software GmbH in Stuttgart entwickelt wird. AnyDesk ermöglicht einen Fernzugriff zwischen Computern mit unterschiedlichen Betriebssystemen wie Windows, Linux[6] oder macOS.[7]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die AnyDesk GmbH wurde 2014 von vier ehemaligen TeamViewer Mitarbeitern, die wegen technischer Defizite das Unternehmen verlassen hatten, in Stuttgart gegründet.[8][9] AnyDesk basiert auf dem von der philandro Software GmbH entwickelten Video Codec DeskRT.[10] Die Veröffentlichung der ersten finalen Version von AnyDesk fand 2015 für Windows statt. 2016 folgten Linux- und macOS-Versionen. Seit dem 8. Februar 2017 existiert außerdem eine Version für iOS- und Android-Geräte.[11]

Im Mai 2018 erhielt AnyDesk in einer Serie-A-Finanzierungsrunde ein Investment von 6,5 Millionen Euro, angeführt von der Private-Equity-Gesellschaft EQT Ventures. Die Business Angels Chris Hitchen und Andreas Burike investierten dabei ebenfalls.[12]

Lizenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AnyDesk wird im Abonnement vertrieben. Eine Einstiegsversion ist dabei für die private Anwendung kostenlos. Für die Anwendung im kommerziellen Umfeld werden verschiedene Lizenzen angeboten.

Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fernzugriff für verschiedene Plattformen (Windows, Linux, macOS, iOS, Android, Raspberry Pi, FreeBSD, ChromeOS) mit Zugang per einfachem alphanumerischem Code und Bestätigung durch den Nutzer
  • Direkte Verbindung im selben Netzwerk mit niedriger Latenz
  • Unbeaufsichtigter Zugriff
  • Remote Print
  • Auto-Discovery (automatischer lookup im lokalen Netzwerk)
  • Chat-Funktion
  • Verschlüsselte Verbindungen
  • REST-Schnittstelle (nur Professional- und Enterprise-Lizenz)
  • Custom-Clients (nur Professional- und Enterprise-Lizenz)
  • Sitzungsprotokoll (nur Professional- und Enterprise-Lizenz)
  • Eigener Namensraum (in der Professional-Lizenz gegen Aufpreis; in der Enterprise-Lizenz kostenfrei)

Sicherheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AnyDesk verwendet TLS-1.2-Verschlüsselung mit Authenticated Encryption. Alle Verbindungen zwischen AnyDesk-Clients sind mindestens mit AES-128 verschlüsselt.[13]

Die Verschlüsselung ist zeitgemäß und gilt gemeinhin als sicher.

Wie bei anderen Remote-Desktop-Anwendungen auch, gibt es Berichte, dass AnyDesk von Betrügern und Hackern eingesetzt wird, unter anderem bei Ransomware-Attacken und bei sogenannten Technical Support Scams, Betrugsversuchen, bei denen – in der Regel per Telefon – behauptet wird, einen legitimen technischen Unterstützungsdienst anzubieten.[14][15] Dies hat jedoch mit der Sicherheit der Verbindung bzw. der Software selbst nichts zu tun.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Remote Desktop Lösung veröffentlicht, Admin-Magazin. Abgerufen am 31. Juli 2016. 
  2. download.anydesk.com. (abgerufen am 25. Mai 2020).
  3. a b c d Platforms. (englisch, abgerufen am 23. März 2018).
  4. AnyDesk remote PC/Mac control - Apps on Google Play. (englisch, abgerufen am 23. März 2018).
  5. a b Platforms. (englisch, abgerufen am 25. Mai 2020).
  6. Neue Linux-Version von AnyDesk von Rudolf Felser in Computerwelt, abgerufen am 5. November 2016
  7. Leo Becker: Remote-Desktop-Software kommt auf den Mac, Heise. 2. Juli 2016. Abgerufen am 31. Juli 2016. 
  8. Vogel Communications Group GmbH & Co. KG: Remote-Desktop-Lösung AnyDesk ist fertig. (ip-insider.de [abgerufen am 15. Juni 2018]).
  9. AnyDesk verspricht PC-Fernsteuerung in Echtzeit – deutsche-startups.de. In: deutsche-startups.de. 16. Juli 2014 (deutsche-startups.de [abgerufen am 15. Juni 2018]).
  10. philandro Software. Abgerufen am 25. Mai 2018.
  11. Stunning news to end the week: AnyDesk for iOS & Android now available! – AnyDesk Blog. Abgerufen am 10. März 2017 (englisch).
  12. AnyDesk scores €6.5M for its remote desktop software – TechCrunch. Abgerufen am 15. Juni 2018 (amerikanisches Englisch).
  13. AnyDesk und Sicherheit, AnyDesk. Archiviert vom Original am 5. November 2016  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/support.anydesk.de. Abgerufen am 5. November 2016. 
  14. BLACKHEART ransomware uses legit AnyDesk tool as an unwitting accomplice. In: SC Media US. 2. Mai 2018 (scmagazine.com [abgerufen am 15. Juni 2018]).
  15. "My Remote PC Fix" Fake tech support scam | Silence… In: Stop Phone Scammers. 6. April 2016 (stopphonescammers.com [abgerufen am 15. Juni 2018]).