Apokalyptische Reiter in Kunst, Literatur, Musik, Film und Computerspiel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel soll das gesamte Spektrum aus dem Hauptartikel apokalyptische Reiter umfassen, das über die historischen Quellen hinausgeht.

Bildende Kunst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Apokalyptischen Reiter (Gemälde von Peter von Cornelius)
Die apokalyptischen Reiter (Gemälde von Wiktor Wasnezow)

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Computerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • World of Warcraft: Die vier Reiter. Die Spieler werden in einem Bosskampf mit den vier der mächtigsten Todesrittern des Lichkönigs konfrontiert, welche die Spieler daran hindern sollen zum Majormdomus des Lichkönigs, dem Erzlich Kel'Thuzad, zu gelangen. (2006 und 2008)
  • Guild Wars: Die vier Reiter. Die Spieler werden in der Quest Die Vier Reiter in der Unterwelt in einen Kampf verwickelt, welcher von hoher Schwierigkeit ist. (2004)
  • Darksiders: Man spielt den zweiten Reiter der Apokalypse, Krieg. (2010)
  • Darksiders 2: Man spielt den vierten Reiter der Apokalypse, Tod. (2012)
  • Supernatural: Sam und Dean jagen die vier Apokalyptischen Reiter um Luzifer zurück in seinen Käfig zu sperren. (2010)
  • Apocalypse: Man spielt den Character Trey Kincaid, dargestellt von Bruce Willis, und kämpft gegen vier moderne Versionen der Reiter der Apocalypse
  • Hexen II: Computerspiel von Raven Software. Die Endgegner der ersten vier Kapitel sind an die vier apokalyptischen Reiter angelehnt. (1997)
  • Red Dead Redemption Undead Nightmare: Die vier Pferde „Fabelwesen“: Krieg, Pest, Hunger und Tod. Die Pferde der Apokalypse.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]