Apostel!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Filmdaten
Deutscher Titel Apostel!
Originaltitel The Apostle
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1997
Länge 129 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Robert Duvall
Drehbuch Robert Duvall
Produktion Rob Carliner,
Robert Duvall
Musik David Mansfield
Kamera Barry Markowitz
Schnitt Stephen Mack
Besetzung

Apostel! (The Apostle) ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 1997. Regie führte Robert Duvall, der auch das Drehbuch schrieb, den Film produzierte und die Hauptrolle übernahm.

Handlung[Bearbeiten]

Der verheiratete Prediger Euliss Dewey lebt in Texas. Seine Ehefrau Jessie hat eine Affäre mit Horace, den Euliss im Affekt verletzt, wonach Horace im komatösen Zustand verbleibt.

Dewey verlässt die Stadt und zieht nach Louisiana, wo er den Namen Apostel E.F. verwendet. Er arbeitet zunächst als Techniker bei einem Radiosender, wo ihm der Senderbesitzer erlaubt, eine Predigt zu halten. Daraufhin macht Apostel E.F. Karriere als ein in den Medien auftretender Prediger. Seine Frau hört eine seiner Predigten und benachrichtigt die Polizei. Die Polizisten warten das Ende einer Predigt ab und verhaften Dewey, der während des Abspanns als auch hier predigender Häftling gezeigt wird.

Kritiken[Bearbeiten]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film sei eine „außergewöhnliche Charakterstudie, die sich der Hauptdarsteller und Regisseur Robert Duvall auf den Leib geschrieben hat“. Seine nur scheinbar dokumentarische „Qualitäten mehr eine charismatische Religiosität beleuchten als kritisch untersuchen“. Seine Atmosphäre sei „beschreibend“ und „primär nicht kommentierend“; sie vermittle „aufschlußreiche Einblicke in eine Welt amerikanischer Frömmigkeit, in der Elemente wie Unterhaltung und Bewegung zentrale Bedeutung gewinnen“.[1]

Die Zeitschrift Cinema schrieb, Robert Duvall überzeuge als „charismatischer Prediger“. Er war „nie besser als in diesem Drama“. Als Regisseur mache Duvall „die Atmosphäre in der drückend heißen, frisch renovierten kleinen Kirche durch lange Einstellungen erfahrbar“ und vermeide „dramatische Schnitte“. Die Handlung sei jedoch vorhersehbar.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Robert Duvall wurde im Jahr 1998 als Bester Hauptdarsteller für den Oscar nominiert. Er gewann 1998 für seine Rolle den Golden Satellite Award, den Chicago Film Critics Association Award, den Florida Film Critics Circle Award, den Las Vegas Film Critics Society Award, den Los Angeles Film Critics Association Award, den National Society of Film Critics Award und den Society of Texas Film Critics Award; außerdem wurde er für den Screen Actors Guild Award nominiert.

Robert Duvall als Regisseur und Darsteller sowie Rob Carliner gewannen im Jahr 1998 den Independent Spirit Award. Robert Duvall als Drehbuchautor, Farrah Fawcett und Miranda Richardson wurden für den gleichen Preis nominiert.

Hintergründe[Bearbeiten]

Der Film wurde in Dallas und in den anderen Orten in Texas sowie in Lafayette (Louisiana) gedreht.[3] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 5 Millionen US-Dollar. Der Film hatte seine Weltpremiere am 6. September 1997 auf dem Toronto International Film Festival, danach wurde er auf einigen anderen Filmfestivals vorgeführt. Er spielte in den Kinos der USA ca. 20,7 Millionen US-Dollar ein.[4][5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Apostel! im Lexikon des Internationalen Films, abgerufen am 6. September 2007
  2. Cinema, abgerufen am 6. September 2007
  3. Filming locations für The Apostle, abgerufen am 6. September 2007
  4. Premierendaten für The Apostle, abgerufen am 6. September 2007
  5. Box office / business für The Apostle, abgerufen am 6. September 2007