Apostolisches Exarchat Serbien und Montenegro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Apostolisches Exarchat Serbien und Montenegro
Karte Apostolisches Exarchat Serbien und Montenegro
Basisdaten
Kirche Griechisch-Katholische Kirche
Staat Serbien, Montenegro, Kosovo
Apostolischer Exarch Djura Džudžar
Fläche 81.911 km²
Pfarreien 21 (31.12.2009 / AP2010)
Einwohner 8.123.267 (31.12.2009 / AP2010)
Katholiken 22.369 (31.12.2009 / AP2010)
Anteil 0,3 %
Diözesanpriester 16 (31.12.2009 / AP2010)
Ordenspriester 2 (31.12.2009 / AP2010)
Katholiken je Priester 1.243
Ordensbrüder 3 (31.12.2009 / AP2010)
Ordensschwestern 65 (31.12.2009 / AP2010)
Ritus Byzantinischer Ritus
Liturgiesprache Ruthenisch[1]
Ukrainisch[1]
Kroatisch[1]
Serbisch
Kathedrale Katedrala sv. Nikole
Katedrala sv. Nikole

Das Apostolische Exarchat Serbien und Montenegro (lat.: Exarchatus Apostolicus Serbiae et Montis Nigri) ist für die griechisch-katholischen Christen des byzantinischen Ritus in der Republik Serbien, in der Republik Montenegro und im Kosovo zuständig.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Exarchat von Serbien und Montenegro wurde am 28. August 2003 errichtet. Zuvor unterstand das Territorium des neu gegründeten Exarchats kirchenrechtlich dem Bistum Križevci. Das Apostolische Exarchat von Serbien und Montenegro wird seit der Gründung durch Bischof Djura Džudžar geleitet.

Statistik[Bearbeiten]

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtanzahl
Diözesanpriester

Ordenspriester
Katholiken je
Priester
Ordensbrüder Ordensschwestern
2003 22.700  ?  ? 18 16 2 1.261 2 55 17
2004 22.934  ?  ? 18 16 2 1.274 2 54 26
2009 22.369  ?  ? 18 16 2 1.242 3 65 21

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c vgl.www.ceicem.org, Offizielle Liturgiesprache im Apostolischen Exarchat von Serbien und Montenegro, auf Seiten der Internationale Bischofskonferenz der Heiligen Kyrill und Method abgerufen am 2. August 2008

Weblinks[Bearbeiten]