Eparchie St. Mary Queen of Peace der Vereinigten Staaten und Kanadas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eparchie St. Mary Queen of Peace der Vereinigten Staaten und Kanadas
Karte Eparchie St. Mary Queen of Peace der Vereinigten Staaten und Kanadas
Basisdaten
Rituskirche Syro-Malankara Katholische Kirche
Staat Vereinigte Staaten, Kanada
Metropolitanbistum immediat
Diözesanbischof Thomas Naickamparampil
Fläche 9.629.091 km²
Pfarreien 19 (2016)
Einwohner 317.238.626 (2016)
Katholiken 11.500 (2016)
Anteil 0 %
Diözesanpriester 15 (2016)
Katholiken je Priester 767
Ordensschwestern 35 (2016)
Ritus Antiochenischer Ritus
Kathedrale St. Vincent de Paul Malankara Catholic Cathedral, Elmont

Die Eparchie St. Mary Queen of Peace ist eine immediate Eparchie der syro-malankara katholischen Kirche mit Sitz in Elmont. Sie umfasst die in den Vereinigten Staaten und Kanada lebenden Gläubigen der syro-malankara katholischen Kirche.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Eparchie wurde am 14. Juli 2010 durch Papst Benedikt XVI. als Apostolisches Exarchat der Vereinigten Staaten errichtet. Erster Apostolischer Exarch wurde Thomas Naickamparampil. Am 4. Januar 2016 erhob Papst Franziskus das Exarchat in den Rang einer Eparchie und ernannte den bisherigen Exarchen Thomas Naickamparampil zum ersten Diözesanbischof. Dem Territorium des bisherigen Exarchats wurde gleichzeitig das ganze Gebiet Kanadas hinzugefügt, für das Thomas Naickamparampil bereits zuvor als Apostolischer Visitator die Jurisdiktion ausübte.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erezione dell’Eparchia di St. Mary, Queen of Peace, of the United States of America and Canada dei Siro-Malankaresi e nomina del primo Vescovo Eparchiale. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 4. Januar 2016, abgerufen am 4. Januar 2016 (italienisch).