Apphia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Philemon und Apphia

Apphia (griechisch Άπφία, russisch Апфия) († zwischen 62 und 68, Kolossai) war eine frühchristliche Märtyrerin. Sie wird als apostelgleiche Heilige in der orthodoxen und der katholischen Kirche verehrt. Gedenktage sind der 19. Februar (orthodox) und der 22. November (orthodox, katholisch).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Apphia wird im Brief des Paulus an Philemon neben dessen Adressaten Philemon erwähnt (Phlm 1). Es ist nicht erkennbar, ob sie dessen Ehefrau oder Schwester war.

Johannes Chrysostomos nannte sie die Ehefrau von Philemon.[1]

Apphia soll das Martyrium unter Kaiser Nero erlitten haben. Sie soll sich gemeinsam mit Philemon, Archippos und Onesimus geweigert haben, an einem heidnischen Opferkult teilzunehmen. Daraufhin wurden sie vom Statthalter Artokles zum Tod verurteilt. Appha und Philemon wurden gesteinigt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Johannes Chrysostomos, Kommentar zum Brief an Philemon