Apple Silentype

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Apple Silentype
Rückseite des Apple Silentype (Gefertigt von TrendCom)

Der Apple Silentype ist der erste Drucker von Apple Inc., wurde im Jahr 1979 angekündigt und im März 1980 für 599 US $[1], kurz nach dem Apple II Plus, veröffentlicht. Die Firmware des Silentype wurde von Andy Hertzfeld geschrieben, der später auch den Apple Macintosh mitentwickelt hat. Der Silentype ist ein Thermodrucker, der ein 8,5 Zoll (21,59 cm) breites Spezialpapier verwendet und 80 Zeilen ausgeben kann. Zudem war er auch kompatibel mit dem Apple III. Der Silentype Drucker benötigt eine spezielle Interface-Karte oder einen Apple III mit integriertem Silentype-Port.[2] Er ist mechanisch identisch mit TrendCom Modell 200, mit Ausnahme des Apple-Logo in der linken unteren Ecke der vorderen Abdeckung.[3] Das interne Layout wurde von Apple komplett neu gestaltet. Dabei wurden die relativ teuren Mikroprozessoren und Speicherchips entfernt.

Der Silentype war seinerzeit günstig im Vergleich zu anderen Druckern, die damals mehr als 1000 US $ kosteten, obwohl das Druckbild mit den damals verbreiteten Punktmatrixdruckern mithalten konnte. Außerdem gab es weitere Vorteile gegenüber anderen Druckern zu der Zeit, einschließlich des leisen Betriebes, der sehr kleinen Größe, der Druckgeschwindigkeit und Zuverlässigkeit. Diese Eigenschaften machten den Silentype besonders für den Einsatz in Gastgewerben attraktiv.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Apple II History Chapter 13
  2. Apple.com - Silentype: Pinouts (10/94)
  3. Bernsten, Jeff. Genie, A2 Roundtable, Apr 1991, Category 2, Topic 16