Applied Physics Letters

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Applied Physics Letters
Beschreibung Wissenschaftliche Fachzeitschrift
Fachgebiet Physik
Sprache englisch
Verlag American Institute of Physics (USA)
Erstausgabe 1962
Erscheinungsweise wöchentlich
Herausgeber Reuben T. Collins
Weblink apl.aip.org
ISSN (Print) 0003-6951
ISSN (Online) 1077-3118
CODEN APPLA

Applied Physics Letters (Kurzbezeichnung nach ISO 4: Appl. Phys. Lett., häufig auch APL) ist eine in den USA erscheinende Wochenzeitschrift mit Peer-Review.

Die Zeitschrift erscheint wöchentlich.[1] Sie veröffentlicht Artikel über Experimente und theoretische Arbeiten aus dem Bereich der Angewandten Physik.

Sie wird seit ihrer Gründung im Jahr 1962 herausgegeben vom American Institute of Physics. Der derzeitige wissenschaftliche Herausgeber ist Reuben T. Collins von der Colorado School of Mines (USA).[2]

Mit einem Impact Factor für 2015 von 3,142 nimmt APL in den Journal Citation Reports die 28. Stelle unter 145 Zeitschriften im Themenbereich Angewandte Physik ein.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Impact Factors & ISSNs for AIP Publishing Journals. American Institute of Physics, abgerufen am 26. März 2017 (englisch).
  2. Applied Physics Letters: Editorial Board. American Institute of Physics, abgerufen am 26. März 2017 (englisch).
  3. Journal Citation Reports. Institute for Scientific Information, abgerufen am 26. März 2017 (englisch).