Apremont-sur-Allier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Apremont-sur-Allier
Apremont-sur-Allier (Frankreich)
Apremont-sur-Allier
Region Centre-Val de Loire
Département Cher
Arrondissement Saint-Amand-Montrond
Kanton La Guerche-sur-l’Aubois
Gemeindeverband Portes du Berry entre Loire et Val d’Aubois
Koordinaten 46° 54′ N, 3° 3′ OKoordinaten: 46° 54′ N, 3° 3′ O
Höhe 168–226 m
Fläche 30,69 km2
Einwohner 71 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 2 Einw./km2
Postleitzahl 18150
INSEE-Code
Website http://www.apremont-sur-allier.com/

Apremont-sur-Allier ist eine französische Gemeinde mit 71 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Cher in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Saint-Amand-Montrond und zum Kanton La Guerche-sur-l’Aubois.

Apremont-sur-Allier gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs. Die Gemeinde liegt der Nähe der Zusammenflusses von Allier und Loire.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2016
Einwohner 208 180 144 106 83 87 76 71

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Burgruine Apremont, 12. bis 14. Jahrhundert

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Cher. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-088-4, S. 475–477.
  • Caroline Holmes: Le château d’Apremont, Apremont-sur-Allier. In: Folies et fantaisies architecturales d’Europe. 2008, ISBN 978-2-85088-261-6, S. 218–221.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Apremont-sur-Allier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien